Für Paare: Besser streiten

Das Schwerpunktthema für Mai 2014

am 29.01.2014 - 23:00  
Ehe

Kann Streiten in einer Beziehung positiv sein? Ja, meinen Eheberater und vergleichen das Aufeinanderprallen verschiedener Wünsche und Ansichten mit einem reinigenden Gewitter. Besser, als Meinungsverschiedenheiten unter den Teppich zu kehren, ist die offene Aussprache allemal. Doch damit sich niemand als Verlierer fühlt und das Streiten ein Paar wirklich weiterbringt, gilt es, ein paar Regeln zu beherzigen. Dieses Monatsthema mit seinen verschiedenen Bausteinen lädt Pfarrbriefredaktionen ein, das wichtige Thema in einer Ausgabe aufzugreifen.

    Bilder
    von

    Wichtige Entwicklungsschritte in Beziehungen können nur über einen Streit getan werden. Im Streit lernen wir den Partner besser kennen. Seine Ansichten, Meinungen, Werte, seine ganze Persönlichkeit. Beim Streit reflektiert man die Beziehung mit seinem Partner.

    Oder: Wie geht Versöhnung?

    von

    Vielleicht hat er den Tag vergessen, an dem sie sich zum ersten Mal begegneten, oder sie hat sich bei einer Freundin verplaudert, wie gern er im Badezimmer den Heldentenor gibt … Ohne jede böse Absicht, aus purer Nachlässigkeit oder Übermut.

    Drei Beispiele

    von

    "Eigentlich wollten wir den Flur an diesem Wochenende komplett renovieren, aber wir wurden nicht fertig. Mit dem Ergebnis, dass Renovierungswerkzeuge, Lampen, die angeschlossen werden sollten, und all das, was darauf wartet, aussortiert zu werden, das Wohnzimmer überschwemmte.

    von

    Conrad M. Siegers

    Meine Eltern kannten sie noch alle persönlich, die 14 heiligen Nothelfer, die sie anriefen, wenn sie ratlos waren und weder ein noch aus wussten. Jede/r von ihnen war für eine besondere Not zuständig: Der Hl. Dionysius half bei Kopfschmerzen, die Hl.

    Streiten gehört zum Leben dazu

    von

    Dr. Peter Ulrich

    Gestritten wird überall: in der Ehe mit dem Partner, in der Familie mit den Kindern, im Bekanntenkreis mit Freunden und im Beruf mit Kollegen. Überall, wo es unterschiedliche Meinungen und Haltungen gibt, wird diskutiert, und zuweilen fliegen eben auch Fetzen.

    Worauf Sie achten sollten

    von

    Kinder wünschen sich nichts sehnlicher, als dass Mama und Papa sich immer gut verstehen. Dabei ist Streit nichts Schlechtes. Ganz im Gegenteil - es ist wichtig, eine eigene Meinung zu haben und eigene Interessen zu vertreten.

    Tipps für einen fairen Umgang bei Meinungsverschiedenheiten

    von

    "Ich möchte Zeitung lesen." - Der Satz klingt ganz unverdächtig. Doch selbst an einem so harmlosen Satz entzündet sich manchmal ein handfester Ehekrach. Denn bei genauem Hinhören, erklären die Kommunikationsexperten, lassen sich darin gleich mehrere Botschaften entdecken:

    von

    Winston Churchill u.a.

    Der Streit der Liebenden ist die Erneuerung der Liebe.
    Terenz, römischer Dichter (2. Jh. v. Chr.)

    Durch allzu langen Streit verliert man die Wahrheit.
    Publilius Syrus, römischer Dichter (1. Jh. v. Chr.)

    von

    Komm zu mir und lass dich begegnen.
    Geselle dich zu meinen Schritten
    und lass uns neue Horizonte finden.
    Ich will dir einfach zum Segen sein,
    heute und morgen und alle Tage.
    Die Wege eines Jahres werden heller und freundlicher.
    Die Stunden eines Tages strahlen farbig auf.

    von

    Kann eine Beziehung durch Streit kaputt gehen?

    Tipps für gelingende Beziehungen (6)

    von

    Dr. Luitgard Derschmidt

    Schon als Kinder hat man uns gesagt: „Hört auf zu streiten, brave Kinder streiten nicht!“ Auch später hieß es: Man streitet nicht! „Streithansln“ sind nirgends beliebt. Und jetzt soll man in Beziehungen, in der Ehe auf einmal besser streiten?

    Tipps für gelingende Beziehungen (5)

    von

    Dr. Luitgard Derschmidt

    Eigentlich müsste man sich doch immer verstehen können, wenn man einander wirklich liebt! In der ersten Verliebtheit erscheint es ja auch so, als wenn der/die andere genauso denkt und fühlt, wie man selber.

    Warum das Streiten sich bei Paaren so unterschiedlich auswirkt

    von

    Rudolf Sanders

    Warum eigentlich löst das Wort "Streit" bei vielen so unangenehme Gefühle aus? Zugegeben: Streit kann eine Partnerschaft an ihre Belastungsgrenze bringen.

    Tipp für Pfarrbriefredaktionen: Interview mit einem Eheberater

    Um auf das Angebot der kirchlichen Ehe-, Familien- und Lebensberatung in Ihrer Nähe aufmerksam zu machen, könnten Sie ein Interview mit einem Berater/einer Beraterin führen und mit Bild im Pfarrbrief veröffentlichen. Die Adresse der nächstgelegenen Beratungsstelle finden Sie im Internet unter www.katholische-eheberatung.de.

    Mögliche Fragen:

    • Streiten Männer anders als Frauen?
    • Was sind die Hauptstreitpunkte bei Paaren?
    • Ihr Tipp für eine „Erste Hilfe“, damit Streitgespräche konstruktiver verlaufen?
    • Muss man richtiges Streiten lernen?
    • Ihr Tipp für Paare, die sich schwer tun mit dem Streiten?

    Monatsthema: Partnerschaftliche Kommunikation

    Glücklich ist, wer in seiner eigenen Beziehung partnerschaftlich kommunizieren kann – das zeigen Erkenntnisse der neueren Ehe- und Partnerschaftsforschung. Doch was meint partnerschaftliche Kommunikation? Was zeichnet sie aus? Welche „Fehler“ passieren demgegenüber häufig im Gespräch von Paaren? Und wie kann man ihnen begegnen? Die Materialien dieses Monatsthemas möchten Pfarrbriefredaktionen ermutigen, Akzente für eine gelingende Partnerschaft zu setzen. (zum Monatsthema)

    Diese Seite teilen