Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR

Materialien für Gemeinden und Pfarrbriefredaktionen

Seit 1958 steht MISEREOR für die gelebte Solidarität mit den Armen in Form eines tatkräftigen Engagements vieler Einzelpersonen, Pfarrgemeinden und Institutionen. Mit ihrem ganz persönlichen Beitrag unterstützen zahlreiche Menschen die Entwicklungsarbeit von MISEREOR. Mit Entwicklungsprojekten werden Menschen dabei unterstützt, ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig positiv zu verändern. In Afrika, Asien und Lateinamerika berät und fördert MISEREOR gemeinsam mit lokalen Partnern Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, begleitet Jugendliche in ihrer Ausbildung, steht beim Wiederaufbau zur Seite und unterstützt Demokratisierungsprozesse.

Eine besondere Bedeutung kommt dabei der jährlichen Fastenaktion zu: Mit ihr macht MISEREOR deutlich, dass Fasten kein Selbstzweck ist. Es ist eine Zeit des Innehaltens, des Nachdenkens und der praktizierten Nächstenliebe. Die MISEREOR-Fastenaktion beginnt stets am Aschermittwoch und endet an Ostern.

Kontakt

Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR

Misereor / Büro Berlin
Chausseestr. 128/129
10115 Berlin

Telefon +49 30 4435 1981-7

MISEREOR-Fastenaktion 2023

von

misereor

Gesellschaftlicher Wandel lebt von Teilhabe. Hierzu gehört vor allem, dass auch Frauen gleichberechtigt an gesellschaftlichen Entscheidungen mitwirken.