Wie finde ich meinen Weg?

7 Tipps für dich

Du weißt nicht, wohin es in deinem Leben gehen soll? Was dein Weg ist? Was du nach der Schule machen sollst? Fühlst dich orientierungslos? Christin Triebkorn ist Rehabilitationspädagogin und Standortleitung von [U25] Dortmund. Sie hat 7 Tipps für dich:

  1. Tausche dich mit Gleichaltrigen aus deinem Freundes- oder Bekanntenkreis aus. Reden und sich austauschen, ist der Schlüssel zu ganz vielem. 
     
  2. Vielleicht kannst du auch mit jemanden reden, der schon ein paar Jahre älter ist als du. Frage diese Leute, wie das damals bei ihnen war. Das kann dein Bruder sein, deine Schwester, dein Cousin, deine Cousine. 
     
  3. Horche tief in dich hinein. Frage dich: Was sind meine Interessen? Was kann ich für mich ausschließen? Was kann ich mir vorstellen? Spiele in deinem Kopf verschiedene Szenarien durch in welche Richtung es gehen könnte. 
     
  4. Recherchiere im Internet. Dort findest du Angebote und Entscheidungshilfen. 
     
  5. Du kannst dir auch ein Jahr Zeit nehmen. Nutze so tolle Angebote wie das FSJ, das Freiwillige Ökologische Jahr oder mache einen Bufdi. Da kannst du dich ausprobieren. Und vielleicht weißt du nach diesem Jahr, wo es hingehen soll.
     
  6. Du kannst eine Ausbildung, ein Studium anfangen. Und, wenn du merkst: Oh, das war doch nicht das richtige für mich, dann ist es so. Dann machst du etwas anderes. Wenn du einen Weg einschlägst, muss es dieser Weg nicht bleiben. 
     
  7. Sei dir bewusst, dass keiner von dir erwarten kann, dass du nach dem Abschluss der Schule sofort weißt, wie es weitergeht. Das führt zu einer Drucksituation. Du bekommst von der Gesellschaft Druck, dann machst du dir selbst Druck. Aber häufig funktionieren Dinge unter Druck nicht. Das ist vollkommen normal und total verständlich, wenn du noch nicht weißt, welchen Weg du im Leben gehen sollst. 

Ronja Goj, In: Pfarrbriefservice.de

Entityreference media

Ich hab die Krise!

10 Tipps für dich

Ronja Goj

Christin Triebkorn ist Rehabilitationspädagogin und Standortleitung der [U25] Online-Suizidprävention am Standort Dortmund. Die Onlineberatung richtet sich an suizidgefährdete junge Menschen. Gleichaltrige beraten dort Gleichaltrige. Ehrenamtlich. Anonym. Kostenlos.

Verknüpft mit:
Spezialausgabe mit Materialien für Erwachsene und Jugendliche

Fileinfo:
File extension: .rtf
File size: 0,05 MB

You may NOT use this on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Ronja Goj
In: Pfarrbriefservice.de