Farbeimer und Farbpinsel, magenta

Neuanstrich?!
– Das neue Pfarrbriefmagazin

Glauben Sie auch, dass Ihr Pfarrbrief reif ist für einen Tapetenwechsel? Dass er es verdient hat, sich zum Pfarrmagazin weiterzuentwickeln? Dass Ihre Leser ein spannend aufgemachtes Heft erwarten, welches sie gerne zur Hand nehmen?

Dann ist unser neues Pfarrbriefmagazin genau das richtige für Sie! Auf 80 Seiten enthält es zahlreiche Tipps und Ideen, wie Sie Ihren Pfarrbrief journalistisch und gestalterisch voranbringen. In verständlicher Sprache und praxisnah führt Sie das Heft durch zehn Kapitel, die jeweils angereichert sind mit Beispielen und Anregungen aus der Praxis.

Das neue Pfarrbriefmagazin ist erhältlich bei Ihrem Bistum oder direkt bei uns.

Weitere Infos und Beispielseiten finden Sie hier (bitte klicken).

Pfarrbriefmagazin Titel für Störer

  

Flyer mit Wirkung erstellen

Diese Seite druckenPDF version
Flyer kirchlicher Reformgruppen

© Peter Weidemann

Innere Struktur

  • Ist auf einen Blick erkennbar, worum es geht?
  • Stimmt das Verhältnis Text und Bilder? (passt die Bildsprache zur Textsprache? sind Bilder und Text auch mengenmäßig ausgewogen?)
  • Befinden sich die wirklich wichtigen Aussagen und Inhalte an prominenter Stelle? (bspw. Titelseite, Rückseite, rechte Seite oben)
  • Entsprechen die auf den einzelnen Seiten präsentierten Inhalte der Prominenz wie sie sich aus der gewählten Falzart ergibt? 
  • Wurde an die Möglichkeit eines Einlegeblatts gedacht? (z.B. für Rück-/Anmeldebogen)

Information

  • "Weniger ist mehr": Alles Wesentliche drin? Nebensächliches weggelassen?
  • Ist die Frage des Nutzers beantwortet: "Was habe ich davon?"
  • Sind noch wichtige „W-Fragen“ offen?
  • Wird in dem Flyer deutlich, was der Adressat tun soll? (Call-to-Action)
  • Sind die Kontaktdaten vollständig? (evtl. mit Anfahrtsskizze)
  • Befinden sich diese auf der Rückseite? (das erwartet der Leser unbewusst)

Texte

  • Wurde auf eine verständliche Sprache geachtet? (Keine Fach- und Fremdwörter, keine Bandwurmsätze, Richtwert: mehr als ein Komma ist i.d.R. zuviel)
  • Sind die Sätze aktiv formuliert? (wenig Substantive, dafür viele Verben im Aktiv: "Wir stellen Auszubildende ein." statt "Bei uns werden Auszubildende eingestellt.")
  • Sind die Texte in Absätze gegliedert, mit jeweils aussagekräftigen Überschriften?
  • Fühlt sich der Nutzer / Betrachter / Leser direkt angesprochen?
  • Ist der Nutzen besonders hervorgehoben? (bspw. in den Überschriften, durch besondere grafische Elemente oder Stichwortbox "Ihre Vorteile auf einen Blick")
  • Alles korrekt? Rechtschreibung und Grammatik überprüft?

Bilder und Grafiken

  • Ergänzen die verwendeten Bilder die textlichen Inhalte?
  • Passen sie stilistisch ins Gesamtbild?
  • Unterstreichen die Bilder die Gesamtaussage des Flyers?
  • Sind auf den Bildern Menschen erkennbar? (erwünscht, weil Interesse weckend)
  • Bildnutzungsrechte: Dürfen die Fotos abgedruckt werden? Ist die Zustimmung des Bildautors und/oder der abgebildeten Personen einzuholen?
  • Reicht die Bildauflösung der eingebauten Dateien für den Druck? (Richtwert: 300 dpi bei Skalierung 1:1) 
  • Sind farbige Bilder im richtigen Farb-Modus angelegt? (CMYK beim Vierfarbendruck nach ISO-Skala)

Downloads: 

Flyer mit Wirkung erstellen

von Pfarrbriefservice.de
Voransicht ...

Innere Struktur

  • Ist auf einen Blick erkennbar, worum es geht?
  • Stimmt das Verhältnis Text und Bilder? (passt die Bildsprache zur Textsprache? sind Bilder und Text auch mengenmäßig ausgewogen?)
  • Befinden sich die wirklich wichtigen Aussagen und Inhalte an prominenter Stelle? (bspw. Titelseite, Rückseite, rechte Seite oben)
  • Entsprechen die auf den einzelnen Seiten präsentierten Inhalte der Prominenz wie sie sich aus der gewählten Falzart ergibt? 
  • Wurde an die Möglichkeit eines Einlegeblatts gedacht? (z.B. für Rück-/Anmeldebogen)

Information

  • "Weniger ist mehr": Alles Wesentliche drin? Nebensächliches weggelassen?
  • Ist die Frage des Nutzers beantwortet: "Was habe ich davon?"
  • Sind noch wichtige „W-Fragen“ offen?
  • Wird in dem Flyer deutlich, was der Adressat tun soll? (Call-to-Action)
  • Sind die Kontaktdaten vollständig? (evtl. mit Anfahrtsskizze)
  • Befinden sich diese auf der Rückseite? (das erwartet der Leser unbewusst)

Texte

  • Wurde auf eine verständliche Sprache geachtet? (Keine Fach- und Fremdwörter, keine Bandwurmsätze, Richtwert: mehr als ein Komma ist i.d.R. zuviel)
  • Sind die Sätze aktiv formuliert? (wenig Substantive, dafür viele Verben im Aktiv: "Wir stellen Auszubildende ein." statt "Bei uns werden Auszubildende eingestellt.")
  • Sind die Texte in Absätze gegliedert, mit jeweils aussagekräftigen Überschriften?
  • Fühlt sich der Nutzer / Betrachter / Leser direkt angesprochen?
  • Ist der Nutzen besonders hervorgehoben? (bspw. in den Überschriften, durch besondere grafische Elemente oder Stichwortbox "Ihre Vorteile auf einen Blick")
  • Alles korrekt? Rechtschreibung und Grammatik überprüft?

Bilder und Grafiken

  • Ergänzen die verwendeten Bilder die textlichen Inhalte?
  • Passen sie stilistisch ins Gesamtbild?
  • Unterstreichen die Bilder die Gesamtaussage des Flyers?
  • Sind auf den Bildern Menschen erkennbar? (erwünscht, weil Interesse weckend)
  • Bildnutzungsrechte: Dürfen die Fotos abgedruckt werden? Ist die Zustimmung des Bildautors und/oder der abgebildeten Personen einzuholen?
  • Reicht die Bildauflösung der eingebauten Dateien für den Druck? (Richtwert: 300 dpi bei Skalierung 1:1) 
  • Sind farbige Bilder im richtigen Farb-Modus angelegt? (CMYK beim Vierfarbendruck nach ISO-Skala)
Anzeigen

Blauer Engel im Pfarrbrief?
Bei uns ohne Antragsverfahren! Sympathische Ausstrahlung bei höchstem Qualitätsniveau und niedrigsten Preisen.
Gemeindebriefdruckerei.de

Bank für Kirche und Caritas
Die Bank von Mensch zu Mensch. Partner für kirchlich-caritative Einrichtungen.
bkc-paderborn.de

Adobe Software für Kirchen
Kirchengemeinden erhalten InDesign, Photoshop u. Co. zu deutlich reduzierten Preisen.
basis1.com

GemeindeDruckPortal
einfach. professioneller. Mit wenigen Klicks den Pfarrbrief professionell gestalten und umweltgerecht drucken.
gemeindedruckportal.de