Loslassen

Wenn du im gelassenen Zustand lebst,
am Vergangenen nicht mehr zu hängen,
das Zukünftige nicht mehr herbeizusehnen,
dann hast du Vergangenheit, Zukunft, Erinnerungen und ehrgeizige Träume losgelassen.

In diesem Loslassen liegt die Lösung aller unserer menschlichen Probleme,
die uns so oft bedrücken und beschweren.
In diesem Loslassen liegt Gelassenheit und Geborgenheit, also die Freiheit von Angst.

Dann ist Liebe möglich - und zwar selbst zu lieben -
und nicht ehrgeizig danach zu streben, geliebt zu werden.

von: Peter Lauster, In: Pfarrbriefservice.de

Verknüpft mit:
Das Schwerpunktthema für März 2020 – Spezialausgabe mit Materialien für die Jugendseite
Spezialausgabe mit Materialien für die Jugendseite

Fileinfo:
File extension: .doc
File size: 0,02 MB

You may NOT use this on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Peter Lauster
In: Pfarrbriefservice.de