In Honig duschen

Die „Honey Shower“

Menschen treffen. Zusammen sein. Ohne sich zu sehen. Zeit verbringen. Gemeinschaft leben. Ohne sich zu begegnen. Sich nahe sein. Sich umarmen. Ohne sich zu berühren. 

Das gelingt. Mit der „Honey Shower“. Der „Honig-Dusche“. Einem ganz besonderen Spiel. Für die Familie. Für den Freundeskreis. Den Sportverein. Den Chor. Die Theatergruppe. Nehmen Sie sich ein leeres Blatt Papier. Schreiben Sie die Namen der Personen aus Ihrer Familie oder Ihrer Gruppe darauf. Überlegen Sie, was Sie an jedem Einzelnen mögen, schätzen, bewundern. Notieren Sie das neben den jeweiligen Namen. Schicken Sie das Dokument an einen Verantwortlichen, den Sie im Vornherein festgelegt haben. Er sortiert die Wertschätzungen nach Namen. Erstellt für jede Person eine eigene, personalisierte „Honey Shower“. Auf diesem Papier steht, was die anderen an einem schätzen. Der Verantwortliche druckt die „Honey Showers“ für jeden einzelnen aus. Steckt sie in einen Briefumschlag und verschickt sie per Post. Die Familienmitglieder, die Gruppenmitglieder können ihre „Honey Shower“ öffnen. Und das, was die anderen an ihnen schätzen, mögen, bewundern lesen. Genießen. Über sich regnen, rieseln lassen, wie eine Honigdusche. 

Sie können mit den anderen zusammen sein. Ohne sich zu sehen. Gemeinschaft leben. Ohne sich zu begegnen. Den anderen nahe sein. Ohne sich zu berühren. 

Ronja Goj, In: Pfarrbriefservice.de
 

Verknüpft mit:
Bilder, Textbausteine, Tipps für eigene Aktionen

Fileinfo:
File format: application/msword
File size: 0,02 MB

You may NOT use this on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Ronja Goj
In: Pfarrbriefservice.de