Die Verursacher des Klimawandels

USA und EU führen die Liste an

Die durchschnittlichen Pro-Kopf-Emissionen an Treibhausgasen in Deutschland lagen 2011 bei 11 Tonnen. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Philippinen stoßen durchschnittlich nur 1,5 Tonnen pro Jahr aus.

In den Medien werden häufig Indien und China als Klimasünder dargestellt. Dabei liegen die indischen Pro-Kopf-Emissionen bei nur 2 Tonnen. Auch China lag noch im Jahr 2000 bei nur 4 Tonnen und hat die Emissionen bis 2011 auf 8 Tonnen verdoppelt. In absoluten Emissionen ist China derzeit der größte Emittent von Treibhausgasen, gefolgt von den USA, der EU und Indien.

Da Treibhausgase aber lange in der Atmosphäre bleiben (CO2 z.B. 100 Jahre), ist ein Blick in die Geschichte nötig: Betrachtet man die Werte aller jemals ausgestoßenen CO2-Emissionen seit 1850, landen die USA auf dem ersten und die EU auf dem zweiten Platz.

Quelle: Neu denken! Veränderung wagen! Grundlagenartikel zur MISEREOR-Fastenaktion 2015 (Texte Anika Schröder), www.misereor.de, In: Pfarrbriefservice.de

Verknüpft mit:
Das Schwerpunktthema für November 2015

Fileinfo:
File extension: .doc
File size: 0,02 MB

You may NOT use this on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Anika Schröder, www.misereor.de
In: Pfarrbriefservice.de