Anzeigen
. .
Screenshot www.strasse-der-moderne.de

Der Surftipp für Ihren Pfarrbrief

Straße der modernen Kirchen

Fast jeder hat es schon einmal gehört: Deutschland sei das Land der Dichter und Denker. Aber wer weiß, dass es auch das Land einer weltweit einzigartigen Konzentration moderner Kirchenbauten ist? Wer sich auf die "Straße der Moderne" begibt, darf sich davon überzeugen. Projektträger ist das Deutsche Liturgische Institut in Trier, das zeigen will, dass moderne Sakralarchitektur eine ebensolche Qualität wie die Kirchenbauten der Romanik, der Gotik oder des Barock aufzuweisen hat.  Nachricht anzeigen
Anzeige
Kostenlose Fotos und Grafiken
  •  Aktuellste 
  •  Suche 
  •  Auswahl Fotos 
  •  ABC-Index 
Pause in der Natur
Blattgold
Gemüse
Grafik farbig weiß: Danke

Überkonfessionelles Projekt startet am 3. Oktober

Dankbar sein - ein Jahr lang ganz bewusst

Ein dankbares Leben ist ein gesundes Leben. Davon sind die Träger des überkonfessionellen Projektes "Jahr der Dankbarkeit" überzeugt. Das Projekt startet am Erntedankwochenende Anfang Oktober 2015. Zu dem Jahr ist ein Themenheft mit zahlreichen Anregungen und Informationen verfügbar, das zusammen mit einem Newsletter auf der Internetseite des Projektes bestellt werden kann.  Nachricht anzeigen
Logo Aktion

Katholische Medien starten Themenwoche Familie

Wie geht "Liebe leben"?

Zahlreiche katholische Medien in Deutschland starten anlässlich der bevorstehenden Bischofssynode zur Familie eine Themenwoche Familie. "Liebe leben" heißt das Leitwort der Aktion. Aufgerufen dazu hat der KM.Katholischer Medienverband. Katholische Medienunternehmen wie Bistumszeitungen, kirchliche Zeitschriften, Buchverlage und Buchhandlungen planen vom 20. bis zum 27. September Berichte und Aktionen rund um das Thema Familie und die Synode.  Nachricht anzeigen
An den Ufern der Seine braut sich was zusammen

Ökumenische Gebetsnacht für das Klima

Welche Gemeinde macht mit?

Anfang Dezember 2015 kommen die Regierenden der Welt in Paris zur 21. UN-Klimakonferenz zusammen. Nach Meinung der meisten Experten ist dieses Treffen die letzte Gelegenheit für verbindliche Vereinbarungen, um den Klimawandel zu begrenzen. Viele zivilgesellschaftliche und kirchliche Gruppen begleiten daher intensiv die Vorbereitungen auf diese Klimakonferenz. Am Samstag, 14. November 2015, laden die Umweltbeauftragten der evangelischen und katholischen Kirche in Bayern möglichst viele Gemeinden zu einer Gebetsnacht für das Klima ein.  Nachricht anzeigen
Der Eiffelturm

Das Monatsthema für November 2015

Mehr Schutz fürs Klima!

Anfang Dezember 2015 ist Klimagipfel in Paris. Na und? werden sich viele fragen. Doch für die meisten Fachleute verbindet sich Paris mit einem dramatischen Wendepunkt. Ende auch diese Konferenz ohne konkrete Klimaschutzvereinbarungen, so reiche die Zeit nicht aus, um die Erderwärmung unter 2 Grad gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter zu halten, befürchten sie. Extremwetterereignisse würden dann noch einmal viel häufiger auftreten und viele Teile der Welt würden für Menschen unbewohnbar werden. Die Materialien des neuen Monatsthemas beleuchten Ursachen und Folgen des Klimawandels und geben Tipps für einen klimafreundlicheren Lebensstil.  Nachricht anzeigen

Folge 1: Die Visitenkarte der Pfarrei

Folge 2: Arbeiten mit Konzept

Folge 3: Der Leser, das unbekannte W...

Folge 4: Rubriken und Stilformen (1)

Folge 5: Rubriken und Stilformen (2)

Folge 6: Die Macht der Bilder

Bistumsseiten auf pfarrbriefservice.de
  •  Im Süden 
  •  Im Westen 
  •  Im Osten 
  •  Im Norden 
  •  International 
Im Süden
Kostenlose Texte
Erstellt am: 28.08.2015
Serie: Was ist was im Kirchenraum? (Teil 5) Zum Text
Erstellt am: 28.08.2015
Wie geht ein barmherziges Leben heute? Zum Text

Ihr Ansprechpartner
im Monat August

Johannes Simon

Zum Kontakt Zu den Details

In Video-Podcasts geben Experten praktische Tipps für Pfarrbrief-Redaktionen. Zu den Details

Aus unserem Onlinekurs: Arbeiten mit Konzept

Das Pfarrbrief-Monatsthema
Anfang Dezember 2015 ist Klimagipfel in Paris. Na und? werden sich viele fragen. Doch für die meisten Fachleute verbindet sich Paris mit einem dramatischen Wendepunkt. Ende auch diese Konferenz ohne konkrete Klimaschutzvereinbarungen, so reiche die Zeit nicht aus, um die Erderwärmung unter 2 Grad gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter zu halten, befürchten sie. Extremwetterereignisse würden dann noch einmal viel häufiger auftreten und viele Teile der Welt würden für Menschen unbewohnbar werden. Doch was hat das alles mit dem Pfarrbrief zu tun? Das Klima verändert sich vor allem deshalb, weil viele Menschen in den reicheren Ländern mehr Ressourcen verbrauchen als die Erde geben kann. Neben großen klimapolitischen Absprachen braucht es die kleinen Schritte, die jede und jeder tun kann. Die Materialien des neuen Monatsthemas beleuchten Ursachen und Folgen des Klimawandels und geben Tipps für einen klimafreundlicheren Lebensstil.   

(kalenderblatt-ka-1.jpg; 1.75 kB)
Kalender-Ereignisse für
den Pfarrbrief

Der Kalender will auf Ereignisse aufmerksam machen, die nicht so sehr im Bewusstsein sind, aber auch im Pfarrbrief ihren Platz finden können.  Zu den Details

Logo 'geprüft'
„Geprüft“

In Zusammenarbeit mit "Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier" nehmen die beiden Journalistinnen Christine Cüppers und Ingrid Fusenig uns zugesandte Pfarrbriefe wohlwollend kritisch unter die Lupe.   Zu den Details


Durchblick
Nachahmenswert

Nach dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ werden hier Ideen aus uns zugesandten Pfarrbriefen und anderen Materialien aufgegriffen und als nachahmenswert vorgestellt.   Zu den Details


Durchblick
Titelseiten

In dieser Rubrik finden Sie einige Beispiele für in unseren Augen gelungene Pfarrbrief-Titelseiten.   Zu den Details