Geprüft: Magazin „Clemissio“ der Pfarrei St. Clemens Oberhausen-Sterkrade

Christine Cüppers
Pfarrbrief Clemissio Oberhausen, Titelseite

© Pfarrei St. Clemens Oberhausen-Sterkrade

Die Titelseite des Pfarrmagazins „Clemissio“ erfüllt alle Anforderungen. Vor allem lädt sie ein, sich mit leichtem Gepäck auf die Reise durch die 40 Pfarrbrief-Seiten zu machen.

Ein Schwerpunktthema, beleuchtet aus ganz unterschiedlichen Perspektiven, ist ein wichtiges Plus in einem Pfarrbrief, mit dem man viele Leser für sich gewinnen kann. So gelingt es auch „Clemissio“, dem Pfarr-Magazin der Pfarrei St. Clemens Oberhausen-Sterkrade, den Leser mit abwechslungsreichen Beiträgen zu fesseln. Schon allein das Thema „Mit leichtem Gepäck“ und die Art, wie es auf der Titelseite präsentiert wird, macht neugierig auf die Umsetzung, auf die Perspektivwechsel und auf den Bezug zur Pfarrei und zu ihrem Pfarr-Magazin.

Ungewöhnliche Blickwinkel sowohl in den Textbeiträgen als auch bei den Fotos zeigen eine Vielfalt von Möglichkeiten in der Pfarrbriefarbeit. Die endet nämlich eben nicht bei der Übersicht über Termine und Gottesdienst-Angebote und den Kurznachrichten aus der Pfarrei. Sich sozial engagierende Pfarrsekretärinnen sind ebenso einen Beitrag wert wie der syrische Flüchtling, der in der Gemeinde ein neues Zuhause gefunden hat und über seine schwere Reise in die völlig andere Welt berichtet. Die Themen liegen in jeder Pfarrei – man muss sie nur sehen und anpacken.

Titelseite

Wer das Pfarr-Magazin aus Oberhausen in die Hand bekommt, wird gleich begeistert sein: ein Foto, das ungewöhnlich ist und neugierig macht, dazu passend der Titel des Schwerpunktthemas, das viele Menschen anspricht, und das alles unter einem Namen, der originell und genau richtig für dieses Pfarr-Magazin ausgewählt ist. Diese rundum gelungene Titelseite erfüllt alle Anforderungen. Vor allem lädt sie ein, sich „mit leichtem Gepäck“ auf die Reise durch die 40 Pfarrbrief-Seiten zu machen.

  • Pfarrbrief Clemissio Oberhausen, gelungen S3

    © Pfarrei St. Clemens Oberhausen-Sterkrade

    Bild 1

  • Pfarrbrief Clemissio Oberhausen, gelungen S4

    © Pfarrei St. Clemens Oberhausen-Sterkrade

    Bild 2

  • Pfarrbrief Clemissio Oberhausen, gelungen S8

    © Pfarrei St. Clemens Oberhausen-Sterkrade

    Bild 3

Gelungen

Bild 1: „Auf ein Wort“ begrüßt Pfarrer Fabritz die Leser und stellt ihnen in einer kleinen Geschichte nicht nur vor, wie das Pfarr-Magazin zum Leben der Pfarrei gehört. Die Begebenheit macht auch deutlich, wie gut und richtig es ist, den Haupt- und Ehrenamtlichen vor allem in großen Einheiten im Pfarrbrief ein Gesicht zu geben. Wenn der Pfarrer sich „nur“ im Wort an die Leser wendet, bleibt er anonym und fremd. Durch das Foto aber fühlen sich die Leser persönlich angesprochen. Fotos machen auch das Inhaltsverzeichnis ansprechender, heben Schwerpunkte hervor und wecken die Neugier auf die Menschen und Geschichten.

Bild 2: Einen Blick hinter Klostermauern werfen: Das ermöglicht der Autor dieses Beitrags, den er locker und leicht und durch persönliche Erfahrungen und Empfindungen bereichert geschrieben hat. Dadurch sind Leselust und Leseanreiz garantiert. Die originelle Überschrift und die eindrucksvollen Fotos tragen zur gelungenen Gesamtoptik bei. Schade nur, dass die Bildunterschriften fehlen. Damit gehen wertvolle Bildinformationen und Leseanreize verloren.

Bild 3: Eher beschwingt und zur Leichtigkeit einladend waren die bisherigen Beiträge rund um das Schwerpunktthema. Jetzt aber steht hinter dem „leichten Gepäck“ ein Fragezeichen und der Leser lernt einen Menschen kennen, der alles andere als mit leichtem Gepäck unterwegs war. Sehr bewegend und wieder sehr persönlich erzählt das Interview die Reise-Geschichte von Ahmad und seiner Flucht aus Syrien. Solche Beiträge sind Highlights im Pfarrbrief, hinter denen eine Menge Arbeit steckt, die sich aber auf jeden Fall lohnen!

  • Pfarrbrief Clemissio Oberhausen, ausbaufähig S17

    © Pfarrei St. Clemens Oberhausen-Sterkrade

    Bild 4

  • Pfarrbrief Clemissio Oberhausen, ausbaufähig S24

    © Pfarrei St. Clemens Oberhausen-Sterkrade

    Bild 5

  • Pfarrbrief Clemissio Oberhausen, ausbaufähig S30

    © Pfarrei St. Clemens Oberhausen-Sterkrade

    Bild 6

Ausbaufähig

Bild 4: Stimmte besonders bei den Seiten zum Schwerpunktthema das Verhältnis von Text und Bild, so lässt das auf manch anderer Seite etwas zu wünschen übrig. In diesem Beispiel: Bei dem winzigen Bildchen in der Bildmitte stimmen weder die Motivauswahl noch die Bildgröße. Außerdem fehlt die erklärende Bildunterschrift. Und dann noch ein Hinweis zur Ankündigung der Ökumenischen Gesprächskreise: Wenn „Anmeldung erforderlich“, dann sollte auch gesagt werden, wo dies möglich ist. Diese Information gehört zu gutem Service dazu.

Bild 5: Bei diesem Bild wünschte man sich, die Referentin, um die es in diesem Beitrag ja geht, besser sehen zu können. Stattdessen ist die Vortragssituation mit einigen Besuchern abgelichtet, die aber meist nur von hinten oder von der Seite zu erkennen sind. So hat das Bild wenig Aussagewert.
Zu den farblich unterlegten Termin-Kästchen: Die Herausforderung ist, die Veranstaltungshinweise von acht Einzelgemeinden und der Gesamtpfarrei übersichtlich zu präsentieren. In der jetzigen Form finden sich die Hinweise in der Regel separat jeweils auf den speziellen Seiten für die Einzelgemeinden. Damit besteht aber die Gefahr, dass der verbindende Gedanke verlorengeht, wonach Veranstaltungen in den einzelnen Gemeinden offen stehen für alle Interessierten, auch aus den Nachbargemeinden. Wie wäre es alternativ mit einer (oder auch mehreren) eigenen Terminseite(n)? Chronologisch oder thematisch geordnet könnten darauf alle Hinweise präsentiert werden.

Bild 6: Diese Seite wird vermutlich überlesen, obwohl sie von der Idee und dem Inhalt absolut gut und wertvoll ist. Fragen, die sich viele Menschen in der Pfarrei Schmachtendorf in Zusammenhang mit dem fehlenden hauptamtlichen Personal stellen, sind hier aufgegriffen und an die Verantwortlichen, Propst und Pastor, gestellt. Leider aber wird diese gute Idee schlecht präsentiert: Der Textblock bräuchte unbedingt eine optische Auflockerung. Am besten würden die beiden Gesprächspartner im Bild gezeigt. Das unterlegte Foto reicht nicht aus, um den Beitrag ansprechend zu präsentieren. Es trägt eher dazu bei, die Lesefreundlichkeit einzuschränken.

Hinweis: Aus datenschutzrechtlichen Gründen sind Gesichter auf den Beispielseiten teilweise unkenntlich gemacht.

Allgemeine Informationen:

  • Erscheinungsweise: zweimal im Jahr
  • Auflage: 20 000 Exemplare
  • Umfang: 40 Seiten
  • Format: DIN A 4
  • Verteilung: durch Ehrenamtliche in die Haushalte und Auslage in den Kirchen
  • Kontakt zur Redaktion:
    Propsteipfarrei St. Clemens, Klosterstraße 15, 46145 Oberhausen, E-Mail: redaktion.clemissio@gmx.de
Geschrieben von: 
Logo des Pfarrbrief-Checks von Pfarrbriefservice.de

Möchten auch Sie eine wohlwollend-kritische Besprechung Ihres Pfarrbriefes? Die beiden Journalistinnen Christine Cüppers und Ingrid Fusenig nehmen Pfarrbriefe unter die Lupe. Wer diesen kostenfreien Service von Pfarrbriefservice.de nutzen möchte, schickt am besten sowohl eine pdf-Datei des Pfarrbriefs an elfriede.klauer@pfarrbriefservice.de als auch die gedruckte Version per Post an Pfarrbriefservice.de, Team Pfarrbrief-Check, Haus Sankt Bruno, Promenade 37, 97437 Haßfurt. Jede Pfarrbriefredaktion erhält einen kostenfreien schriftlichen Prüfbericht, ausgewählte Beispiele werden nach Absprache online besprochen.

Anzeigen

Blauer Engel im Pfarrbrief?
Bei uns ohne Antragsverfahren! Sympathische Ausstrahlung bei höchstem Qualitätsniveau und niedrigsten Preisen.
Gemeindebriefdruckerei.de

Hier könnte Ihre Werbung stehen
Ihre Anzeige erscheint auf der Startseite sowie auf 25.000 Folge-/Unterseiten.
Mehr Infos

wo2oder3.de
Finanzierung sichern und gemeinsam Projekte verwirklichen - mit dem christlichen Crowdfunding der Pax-Bank eG
www.wo2oder3.de

GemeindeDruckPortal
einfach. professioneller. Mit wenigen Klicks den Pfarrbrief professionell gestalten und umweltgerecht drucken.
gemeindedruckportal.de

Letzte Beiträge: 

Geprüft: Magazin „Clemissio“ der Pfarrei St. Clemens Oberhausen-Sterkrade

Geprüft: Pfarrbrief der Kirchengemeinde St. Petronilla, Wettringen

Geprüft: Pfarrbrief der katholischen Pfarrei St. Salvator Ingolstadt-Unsernherrn

Geprüft: Gemeindebrief „EinBlick“ der evangelisch-lutherischen Gemeinde St. Matthäus in Augsburg

Geprüft: Pfarrbrief „Glockenschlag“ der Gemeinde St. Antonius Gernrode

Geprüft: Pfarrzeitung „das gespräch“ der Pfarre Schwechat

Geprüft: der Pfarrbrief der Pfarreiengemeinschaft Kaisersesch

  •  
  • 1 von 10