Zu viel Gepäck

So manches Mal stelle ich fest:
 „Oh Schreck! Ich hab mich selber im Gepäck!“

Es geht nicht vor und nicht zurück,
ich fühle mich total bedrückt.

Fern unbeschwerter Leichtigkeit,
kein Sonnenschein, nur Dunkelheit.

Da finde ich das kleine Blatt,
seh’ mich an seiner Schönheit satt.

Die Leichtigkeit, die ich nun spür’,
sie öffnet mir so manche Tür.

Wo eben noch kein Weiterkommen,
erscheint mir alles leicht verschwommen.

Ein kleines Licht bahnt sich den Weg
auf einem nebelhaften Steg.

Bald leuchtet er als breiter Weg,
ein Ziel am Wegesende steht.

Ich fühl’ mich leicht und unbeschwert
und bin gespannt, wohin der Weg mich führt.

Gaby Bessen, In: Pfarrbriefservice.de

Verknüpft mit:
Spezialausgabe mit Materialien für Erwachsene und Jugendliche

Fileinfo:
File extension: .rtf
File size: 0,01 MB

You may use this also on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Gaby Bessen
In: Pfarrbriefservice.de