Wüsten

Was hilft?

Es gibt Wüsten, in die man freiwillig geht,
als Erlebnisreise gebucht,
wohl organisiert und gut behütet.

Es gibt Wüsten als Einkehrtage im Kloster,
ohne Handy und Buch, sich selbst ausgeliefert,
getragen vom Gebet der Mönche.

Es gibt Wüsten, in die man im ganz normalen
Alltag hineingerät,
- in die Wüste von Klimawandel und Kriegen,
- in die Wüste von nicht abzutragenden Aufgaben,
- in die Wüste von innerer Einsamkeit und Ängsten.

Wer reicht mir dann den Stecken und Stab,
wer den Schluck Wasser,
wer das Manna des Himmels zum Überleben?

Wüsten sind Zeiten,
in denen man seine ganze Ohnmacht fühlt
und sich damit aussöhnen muss.

Ecce homo

Irmela Mies-Suermann, In: Pfarrbriefservice.de

Fileinfo:
File extension: .rtf
File size: 0,01 MB

You may use this also on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Irmela Mies-Suermann
In: Pfarrbriefservice.de