Über den Tod hinweg

Ein Hoffnungstext

Die Pharisäer, die religiösen Autoritäten der Juden,
haben Jesus verstoßen und ans Kreuz schlagen lassen.
Gott aber hat Jesus nicht aufgegeben, nicht verstoßen,
er hat Jesus auferweckt,
Jesus sollte nicht tot und vergessen sein,
seine Botschaft sollte weiterleben.
So bleibt Jesus lebendige Wirklichkeit
auf einer anderen Ebene,
nicht wissenschaftlich belegbar,
doch spürbar als Liebe und Treue,
spürbar in seiner Wirksamkeit.
Gottes Liebe hält durch den Tod hindurch,
hält durch die Vernichtung hindurch,
ER hält den Menschen gebunden an sich.
Die innerste Lebenskraft eines jeden Menschen,
der Lebensatem Gottes ist unzerstörbar,
kann nicht ausgelöscht werden  
und bleibt bei Gott.

Irmela Mies-Suermann, In: Pfarrbriefservice.de

Fileinfo:
File extension: .doc
File size: 0,02 MB

You may use this also on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Irmela Mies-Suermann
In: Pfarrbriefservice.de