Tipps für dich

Von einem Jugendlichen, der von Sucht betroffen ist

  1.  Ich würde dir ganz klar raten: Höre auf, Drogen zu nehmen! Du fühlst dich zwar für den Moment gut, aber auf lange Sicht bringt es dir nur Nachteile. Erst fühlst du dich wie im Himmel und dann wie in der Hölle.
     
  2. Suche dir Hilfe. Rede viel. Vertraue dich deiner Familie an. Geheimnisse sind viel schlimmer und die Wahrheit kommt sowieso immer raus. 
     
  3. Ich würde dir davon abraten, härtere Drogen zu nehmen. Vor allem viele in kurzer Zeit. Die Menge macht das Gift. Am besten ist es, zu viel Konsum langsam zu reduzieren.

Anonym, In: Pfarrbriefservice.de

Verknüpft mit:
Spezialausgabe mit Materialien für die Jugendseite

Fileinfo:
File extension: .rtf
File size: 0,04 MB

You may NOT use this on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Ronja Goj
In: Pfarrbriefservice.de