Reich Gottes nicht im Alleingang

Jesus verkündet das Reich Gottes und macht die Liebe des Vaters konkret erfahrbar. Aber er will seine Botschaft nicht im Alleingang durchsetzen.

Deshalb ruft er die Menschen in seine Nachfolge und sendet sie „zu zweit voraus in alle Städte und Ortschaften, in die er selbst gehen wollte“. Lk 10,1

Sein Auftrag lautet: „Sagt den Leuten: Das Reich Gottes ist euch nahe!“ Lk 10,9

Auch heute gibt es keine wichtigere Botschaft als die Worte Jesu. Viele fragen nach Sinn und Orientierung. Die Menschen warten. Sie wollen ihr Leben und unsere Welt deuten und suchen nach einem, der Zukunft und Hoffnung geben kann.

Jesus Christus hat Antworten auf unsere Fragen. Doch: „Wie sollen sie nun den anrufen, an den sie nicht glauben? Wie sollen sie an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie hören, wenn niemand verkündigt?“ Röm 10,14

Verknüpft mit:
Das Schwerpunktthema für April 2008

Fileinfo:
File format: application/msword
File size: 0,02 MB

You may NOT use this on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Pfarrbriefservice
In: Pfarrbriefservice.de