Päpstliches Werk für geistliche Berufe: „Talentschuppen Gottes“

Die Diözesanstellen des Päpstlichen Werkes für geistliche Berufe und die Informationsstellen „Berufe und Dienste der Kirche“ (Bezeichnungen variieren in den verschiedenen Diözesen leicht!) sind als eine Art „Talentschuppen Gottes“ zu sehen, der jungen Menschen helfen will, die Spur Gottes im eigenen Leben zu entfalten, die Berufung zu einem Leben in Ehe und Familie, ehrenamtlichem Engagement, Beruf oder in einem weiteren Schritt in einem geistlichen Beruf zu sehen. In den unterschiedlichen Gebetsgemeinschaften finden sich Menschen unterschiedlichen Alters als Einzelbeter oder als Beterinnen und Beter in Gemeinschaft zusammen, um den jungen Menschen im Gebet den Rücken zu stärken und den Himmel zu bestürmen um neue Berufungen. Denn Berufungen fallen nicht vom Himmel, sondern müssen erbeten werden.

Pfr. Ludwig Kröger, PWB Aachen

Verknüpft mit:
Das Schwerpunktthema für April 2008

Fileinfo:
File format: application/msword
File size: 0,02 MB

You may NOT use this on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Pfr. Ludwig Kröger, PWB Aachen
In: Pfarrbriefservice.de