Mein Selbstwirksamkeitshebel: So kann ich meinen jährlichen CO2-Verbrauch senken

Drei Tipps von Peter Naumann - Projektleiter CSR und zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit beim Bergwaldprojekt

Peter Naumann: „Wenn ich drei Sachen im Leben weglasse, verringere ich meinen jährlichen CO2 Verbrauch auf 2,5 -3 Tonnen.

1. Ausgeflogen

Ich fliege innerhalb Deutschlands nicht. Das muss ich nicht. Das ist völliger Unsinn. Es hat früher auch ohne Flugzeug funktioniert. Ich kann die Bahn nehmen oder zur Not mit dem Auto fahren. Bei Doppelterminen entscheide ich mich für den wichtigeren. Telefonkonferenzen verringern auch den Reisestress. 

2. Ausgekohlt und ausgeölt

Ich überlege mir, wie ich meine Elektrizität, meine Energie organisiere. Das sollte nachhaltig sein, denn damit habe ich einen enormen Einfluss auf meine CO2 Bilanz.

3. Ausgegessen

Der dritte Punkt ist die Ernährung. Es ist nicht so, dass wir alle Vegetarier und Veganer werden müssen. Wichtig wäre, dass ich weniger Fleisch esse. Und dass ich mich für Biofleisch entscheide und kein Industriefleisch mehr kaufe.

So kann ich mein Leben neu aussteuern, ohne, dass ich mich verbiege, einschränke oder das Gefühl habe, wie ein Mönch zu leben. Es macht Spaß und ich belaste die Umwelt weniger.“

von: Ronja Goj, In: Pfarrbriefservice.de

Verknüpft mit:
Das Schwerpunktthema für März 2019 - Spezialausgabe mit Materialien für Jugendseiten

Fileinfo:
File extension: .doc
File size: 0,03 MB

You may NOT use this on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Ronja Goj
In: Pfarrbriefservice.de