Mirko Seidel, www.blicklicht-leben.de
29.06.2020 - 05:55
  • Bewusstmachen: Sie haben Einfluss auf Ihre Gefühle. Gefühle entstehen durch Ihre Gedanken. Sie haben die Macht, Ihre Gefühle zu beeinflussen, in dem Sie anders denken.
  • Beginnen: „Ich bin bereit, loszulassen“. Sagen Sie diesen Satz immer dann wenn Sie an etwas denken, was Sie loslassen möchten. Unterbrechen Sie Ihre Gedanken mit einem STOPP und sagen sich „Ich bin bereit, loszulassen“. Das wird nicht gleich von Anfang an immer gut funktionieren. Halten Sie durch. Mit zunehmender Übung wird sich Ihr Gefühl Ihren Gedanken anpassen.
  • Gewinn-Verlust-Rechnung: Was gewinnen Sie, wenn Sie loslassen? Was verlieren Sie, wenn Sie loslassen? Oder anders herum: Was verlieren Sie, wenn Sie nicht loslassen, was gewinnen Sie, wenn Sie nicht loslassen?
  • Angst stellen: Ist die Angst realistisch, begründet oder übertrieben?
  • Sie sind nicht allein: Suchen Sie Menschen, die eine solche Situation bereits erfolgreich bewältigt haben. Fragen Sie nach, wie diese es geschafft haben, und lassen Sie sich Mut machen. Auch Berichte von Betroffenen in Büchern können hilfreich sein.
  • Negatives zieht runter: Meiden Sie Menschen, die ähnlich wie Sie in einer solchen krankmachenden Situation verharren und nicht loslassen können.
  • Selbstbejahung: Vermeiden Sie Selbstvorwürfe, so lange an etwas festgehalten zu haben und erst jetzt aus der Situation auszubrechen. Sie haben aufgrund Ihrer Lebensgeschichte solange gebraucht, um diese Erkenntnis zuzulassen.
  • Hilfe annehmen: Holen Sie sich Unterstützung z.B. bei einem Coach, wenn Sie merken, etwas läuft verkehrt in Ihrem Leben, Sie aber nicht wissen, wie Sie sich aus der Situation befreien können.

Beim Loslassen fühlen sich die meisten Menschen zunächst schlecht. Weil sie etwas verlieren, von dem sie bisher glaubten, es unbedingt zu benötigen oder tun zu müssen. Es entsteht eine Lücke und ein Ersatz ist noch nicht in Sicht.

Loslassen bedeutet durchhalten. Langfristig werden Sie viel gewinnen: Freiheit, Erleichterung, Energie, Lebensfreude.

Am Ende des Prozesses des Loslassens kommen dann die meisten Menschen zu dem Schluss: „Das hätte ich schon viel früher machen sollen!“

www.blicklicht-leben.de, In: Pfarrbriefservice.de

Anzeigen

Hier könnte Ihre Werbung stehen
Ihre Anzeige erscheint auf der Startseite sowie auf 25.000 Folge-/Unterseiten.
Mehr Infos

Adobe Software für Kirchen
Kirchengemeinden erhalten InDesign, Photoshop u. Co. zu deutlich reduzierten Preisen.
basis1.com

Bank für Kirche und Caritas
Die Bank von Mensch zu Mensch. Partner für kirchlich-caritative Einrichtungen.
bkc-paderborn.de

Blauer Engel im Pfarrbrief?
Bei uns ohne Antragsverfahren! Sympathische Ausstrahlung bei höchstem Qualitätsniveau und niedrigsten Preisen.
Gemeindebriefdruckerei.de

Download:

Zum Aktivieren der Download-Schaltfläche lesen und bestätigen Sie bitte zuerst unsere Nutzungsbedingungen! 2. Datei herunterladen

Dateiformat: MS Word Document (.doc)
Dateigröße: 26,5 kB

Beispiel für den Urhebernachweis, den Sie führen müssen, wenn Sie den Text nutzen

Text: Mirko Seidel, www.blicklicht-leben.de
In: Pfarrbriefservice.de