"Gott ist in mir"

Glaubenszeugnis: Für Adelheid Hecker ist das Christsein wie das Netz unter den Trapezartisten

Meinen guten Mut, meine Freiheit, meine Handlungsfähigkeit, kurz: meine Sicherheit im ganzen Leben habe ich durch meinen Glauben. Das Christsein ist für mich wie das Netz unter den Trapezartisten – eine Garantie, dass mein Leben nie hoffnungslos sein wird. In welcher Situation auch immer – als Christ bin ich per se geborgen.

Diese sichere Basis gibt mir die Chance und die persönliche Freiheit, alle Mitmenschen zu lieben. „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!“. Ich muss mich nicht feindselig oder neidisch von Menschen abgrenzen, nur damit meine eigene Integrität gewahrt bleibt. Der Vorteil als Christ ist: ich ruhe in mir selbst und weiß: Gott ist in mir. So wie er in allen Menschen ist: Wir sind nach seinem Ebenbild geschaffen. Heute würde man eher sagen: eine Fotokopie oder ein Double, also fast identisch.

Adelheid Hecker
aus: Klaus Byner (Hg.): EinBlick – Katholisch sein in der Diaspora. 50 und 1 Porträts. Bonifatius 1999, Paderborn
.

Verknüpft mit:
Das Schwerpunktthema für Oktober 2008

Fileinfo:
File format: application/msword
File size: 0,02 MB

You may NOT use this on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Adelheid Hecker
In: Pfarrbriefservice.de