Fair-play vor dem Fernseher

Text (nicht nur) für junge Leute zur Fußball-WM

Sportler brauchen den Beifall. Der beflügelt sie zu Höchstleistungen. Da kraulen die Schwimmer Weltrekorde, da treffen die Basketballer jeden Korb, da fliegt der Speer weit über die bisherige Bestmarke. Bei der Fußballweltmeisterschaft sitzt ihr in der ersten Reihe und schaut zu. Auch da gilt wie auf dem Schulhof: Fair-play!

Ein Fan sagt nicht: Die anderen sind der Feind.
sondern: Wir kämpfen beide um den Sieg!

nicht: Die anderen haben ihr Können bei Ebay bestellt.
sondern: Die haben einfach eine gute Leistung abgeliefert!

nicht: Der Schiri war immer für die anderen.
sondern: Der Schiedsrichter hat sich an die Regeln gehalten!

nicht: Wir hatten keine Chance gegen diese Treter.
sondern: Leider haben wir verloren und die Besseren gewonnen!

nicht: Deren Fans waren nur aggressiv.
sondern: Sie haben jeden guten Spielzug gefeiert!

nicht: Die Flaschen haben gewonnen.
sondern: Das Spiel war schon ein kleines Fußballfest!

Quelle: Die Sternsinger, 3/2010, Firmung-Spezial, www.bonifatiuswerk.de

Weitere Materialien für Ihren Pfarrbrief zu „Kirche und Fußball“ finden Sie in einem Monatsthema. Bitte klicken Sie hier

Verknüpft mit:
Das Schwerpunktthema für Juni 2020 - Spezialausgabe mit Materialien für die Jugendseite

Fileinfo:
File format: application/msword
File size: 0,02 MB

You may NOT use this on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Bonifatiuswerk
In: Pfarrbriefservice.de