10 Stromspartipps für dich

So einfach geht Nachhaltigkeit

  1. Schalte das Licht aus, wenn du aus dem Zimmer gehst!
  2. Vermeide Leerlaufverluste durch Stand-By-Modus an Fernseher, PC und Stereoanlagen!
  3. Falls du dir neue Elektrogeräte kaufst: Achte auf die Energieverbrauchsklasse (am besten A+++) und Umweltzeichen wie „Blauer Engel“, „EU-Umweltzeichen“ oder „Energy Star“!
  4. Tausche deine alten Glühbirnen mit LED-Lampen aus. Damit verbrauchst du nicht nur weniger Energie, sondern senkst auch automatisch deine Stromrechnung mit.
  5. Vermeide Batteriebetriebene Produkte und wähle, falls nötig aufladbare Alkali-/Megan-Batterien oder Akkus!
  6. Falls ein neuer Computer her muss: Schaffe dir einen Laptop, anstatt ein Desktop PC mit Bildschirm an – damit verbrauchst du im Durchschnitt rund 70 Prozent weniger Strom!
  7. Verzichte auf Bildschirmschoner und aktiviere stattdessen den Ruhestand-Modus!
  8. Gehe sparsam mit dem Ausdrucken von Dokumenten um!
  9. Beziehe dein Strom aus erneuerbaren Energien! Setze bei deinen Strom-Vergleichsportalen einen Filter auf Ökostrom-Anbieter ein und wähle den für dich am passendsten Anbieter aus.
  10. Tausche deine alte Waschmaschine gegen eine neue aus. Waschmaschinen und Trockner sind durchschnittlich für 15 Prozent des gesamten Stromverbrauchs im Haushalt verantwortlich. Besonders alte Waschmaschinen vergeuden unnötig viel Strom.

Aus: Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), https://www.kritischerkonsum.de/energie/stromspartipps/, In: Pfarrbriefservice.de

Verknüpft mit:
Das Schwerpunktthema für März 2019 - Spezialausgabe mit Materialien für Jugendseiten

Fileinfo:
File extension: .doc
File size: 0,02 MB

You may NOT use this on social media platforms, i.e Facebook

Example of the copyright notice that you must provide when you use the text

Text: Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), https://www.kritischerkonsum.de/energie/stromspartipps
In: Pfarrbriefservice.de