Tipp für die Pfarrei-Homepage

EK
Diese Seite druckenPDF version
6037_50523880127569699690.jpg

Wie schnell lässt sich der Pfarrbrief auf der Pfarrei-Homepage finden?

Viele Pfarreien verfügen über eine eigene Website, über die sich Interessierte online informieren können. Mit dem Zusammenspiel von Pfarrei-Homepage und Pfarrbrief beschäftigte sich unser Bildautor und langjähriger Pfarrbriefmacher Martin Manigatterer bei einer Online-Recherche vieler Homepages deutscher und österreichischer Pfarreien.

Dabei ist ihm aufgefallen, dass die Pfarrbriefe als pdf-Dokument zwar oft Bestandteil des Internetauftrittes sind, sie aber sehr häufig schwer zu finden sind. Das ist seiner Meinung nach sehr schade, da gerade der Pfarrbrief "in regelmäßigen Abständen über das pulsierende Leben der Kirche vor Ort informiert" und gerade auch die Menschen erreiche, die offen seien für religiöse Themen, aber nicht jeden Sonntag in die Kirche gingen.

Prominent auf der Startseite

Martin Manigatterer plädiert dafür, die jeweils aktuelle Ausgabe des Pfarrbriefes prominent auf der Startseite zum Herunterladen anzubieten. Er schreibt: "Das Pfarrblatt verdient, wenn es technisch möglich ist, eine erstklassige Einstell-Position auf der ersten Seite einer Homepage, gut erkennbar in Bild und Text; am besten gleich mit der jeweils aktuellen Ausgabe und am einfachsten im pdf-Format zum Herunterladen. Ein Hinweis aus der Praxis dazu: die Datei soll im Web-Format mit maximal 3 MB Datenmenge auskommen (wegen der Ladezeit). Dazu ist aber bereits bei der Layout-Arbeit auf die Bilderdatengröße zu achten! Ich wünsche den Pfarrblättern einen schönen Platz auf einem 'Sperrsitz' in der ersten Reihe der Pfarr-Homepage."

Geschrieben von: 

Anzeigen

Jugendarbeit aktiv gestalten
Unsere Materialien für die Praxis unterstützen Sie dabei!

www.landjugendshop.de

wo2oder3.de
Finanzierung sichern und gemeinsam Projekte verwirklichen - mit dem christlichen Crowdfunding der Pax-Bank eG
www.wo2oder3.de

Bank für Kirche und Caritas
Die Bank von Mensch zu Mensch. Partner für kirchlich-caritative Einrichtungen.
bkc-paderborn.de

Adobe Software für Kirchen
Kirchengemeinden erhalten InDesign, Photoshop u. Co. zu deutlich reduzierten Preisen.
basis1.com

FAQ

Letzte Beiträge: 

Meist sind gute Bilder vorhanden – entscheidend ist die zündende Idee

Neue Wege der Pfarrbrieferstellung

Video erklärt die neuen Suchmöglichkeiten

Flussdiagramm bietet Orientierung