„Sie mussten nach links gehen" – Eine Rezension von Elisabeth Wagner-Engert

Neues Buch der Serie „Kinder- und Jugendbücher entdecken“

von Ronja Goj am 04/20/2021 - 06:00  

Spannender Roman über die Befreiung der 18-jährigen Zofia aus dem Konzentrationslager, ihrer Suche nach ihrem Bruder und einer vorstellbaren Zukunft.

Im Mittelpunkt der Handlung steht die junge Zofia, die als Einzige ihrer polnisch-jüdischen Familie NS-Terror und Konzentrationslager überlebt hat und jetzt der Gruppe der Displaced Persons (Menschen, die keine Heimat haben) angehört. Noch völlig befangen von dem, was sie im Konzentrationslager erlebt hat, versucht Zofia irgendwie weiter zu leben. Ihr vorrangiges Lebensziel ist es, ihren jüngeren Bruder Abek zu finden, von dem sie weiß, dass er an der Rampe in Auschwitz nicht nach links, also direkt in die Gaskammer, gehen musste. 

Das Buch steht auch auf der Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- Jugendbuchpreises 2021, Zitat: „Monica Hesse vermittelt ein historisch präzises und gleichzeitig nachhaltig berührendes Portrait der Menschen, die nach den Traumata der KZ einen Weg zurück ins Leben finden mussten.“ Weitere Bücher dieser Liste finden Sie unter: https://www.dbk.de/themen/auszeichnungen-der-deutschen-bischofskonferenz/katholischer-kinder-und-jugendbuchpreis/empfehlungsliste-2021

Buchrezensionen von Elisabeth Wagner-Engert und Markus Tomberg

Elisabeth Wagner-Engert und Markus Tomberg fischen die interessantesten Geschichten aus dem Büchermeer. Beide sind in der Jury des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises der Deutschen Bischofskonferenz. Für Pfarrbriefservice.de schreiben sie Rezensionen ausgewählter Kinder- und Jugendbücher.

Spannende Buchrezensionen in Ihrem Pfarrbrief

Nutzen Sie dieses Angebot für Ihren Pfarrbrief. Eröffnen Sie darin eine neue Rubrik und füllen Sie diese mit spannenden Büchern. Laden Sie dazu im Downloadbereich die Rezension „Sie mussten nach links gehen“, das Cover des Buches und das Logo des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises herunter. 

Alle bisherigen Beiträge der Reihe.

Buchcover „Sie mussten nach links gehen"

Sie mussten nach links gehen

Buchrezension von Elisabeth Wagner-Engert

Elisabeth Wagner-Engert

Spannender Roman über die Befreiung der 18-jährigen Zofia aus dem Konzentrationslager, ihrer Suche nach ihrem Bruder und einer vorstellbaren Zukunft.

Elisabeth Wagner-Engert

Elisabeth Wagner-Engert

Vita

Elisabeth Wagner-Engert

Jahrgang 1963, verh., drei erwachsene Töchter, arbeitet ihr gesamtes Berufsleben im Bibliotheksbereich, am liebsten in der Vermittlung von Kinder- und Jugendbüchern und hat sich deshalb zur Literaturpädagogin weiterqualifiziert. Seit 2017 ist sie Mitglied in der Jury des Kath.

Logo „Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis"

Diese Seite teilen