Kinderzeitschrift Regenbogen braucht Unterstützung

Erhöhen sich die Einnahmen bis Ende November 2022, ist der Fortbestand gesichert

von Elfriede Klauer am 09/26/2022 - 12:19  

Mit dieser Freianzeige kann man beispielsweise im Pfarrbrief für die katholische Kinderzeitschrift werben.

Sie haben die Materialien der katholischen Kinderzeitschrift Regenbogen aus Österreich vielleicht schon für die Kinderseite Ihres Pfarrbriefes genutzt. Ob das Baum-Sudoku, die Erklärreihe zu den Festen im Kirchenjahr, die Bastelanleitungen für ein Windrad oder eine Martinslaterne, das Rezept für ein gesundes Joghurteis, die Tipps für mehr Nachhaltigkeit und anderes mehr – die Bausteine der Kinderzeitschrift sind vielfältig, phantasievoll, kindgerecht und zum Leben und Glauben ermutigend.  

Doch die Zeitschrift befindet sich in großer finanzieller Bedrängnis. Wenn es nicht gelingt, die Abo-Zahlen bis Ende November 2022 um 20 Prozent zu steigern oder die Einnahmen durch den Kauf von Zusatzprodukten oder Spenden zu erhöhen, wird die Kinderzeitschrift im Juni 2023 eingestellt, heißt es auf der Website www.kinder-regenbogen.at.

Ein Abo kostet 40 Euro (ab 2 Abos je 25 Euro), umfasst 15 Ausgaben pro Schuljahr und das Einzelheft im Din A4-Format hat 24 Seiten. Die Inhalte richten sich an Sechs- bis Zwölfjährige und eignen sich für die Kinderpastoral und die Erstkommunionvorbereitung.

Für die Bewerbung zum Beispiel im Pfarrbrief, auf Elternabenden oder in der Schule finden Sie weiter unten zwei Freianzeigen.

Elfriede Klauer, In: Pfarrbriefservice.de

Kinderzeitschrift Regenbogen braucht Unterstützung

Erhöhen sich die Einnahmen bis Ende November 2022, ist der Fortbestand gesichert

Elfriede Klauer

Sie haben die Materialien der katholischen Kinderzeitschrift Regenbogen aus Österreich vielleicht schon für die Kinderseite Ihres Pfarrbriefes genutzt.

Diese Seite teilen