„Home Girl" – Eine Rezension von Elisabeth Wagner-Engert

Neues Buch der Serie „Kinder- und Jugendbücher entdecken“

von Ronja Goj am 12/30/2020 - 06:00  

Naomi, 14 Jahre, couragiert und schlagfertig, erzählt frech und rasant von ihrem Leben voller Enttäuschungen, von falschen Freunden und davon, wie sie bei Fremden doch noch ein Zuhause findet.

Naomi hat mit ihren 14 Jahren schon viele Enttäuschungen erlebt. Ihre Mutter hat sich umgebracht, auf ihren Vater ist kein Verlass, irgendwann landet sie im Fürsorgesystem. Sie ist vorlaut und rebellisch, deshalb muss sie mehrmals die Pflegefamilie wechseln. Jetzt bringt sie ihre Sozialarbeiterin zu den Goldings. Colleen und Tony Golding sind schwarz und ziemlich cool für Pflegeeltern. Sharyna und Pablo, ihre neuen Geschwister, ebenfalls Pflegekinder, sogar mehr als okay. Naomis tiefe Verletzungen und die damit verbundene Wut verschwinden aber nicht von heute auf morgen. Angriffslustig und fordernd probt sie in der neuen Familie den Aufstand. Aber die Goldings verstehen es, sich von Naomis ungezogener Art nicht in die Knie zwingen zu lassen. Sie suchen und finden Lösungen, die für Naomi ohne Gesichtsverlust annehmbar sind. Ihre besten Freundinnen Kim und Nats beobachten das mit Befremden und versuchen ihren bislang unangefochten Einfluss auf Naomi geltend zu machen. Sie lassen kein gutes Haar an Colleen und Tony, am Jugendamt sowieso nicht und überhaupt vermuten sie hinter allem Benachteiligung und Übergriffe. Nach und nach hinterfragt Naomi die stereotypen Ansagen ihrer besten Freundinnen und versucht ihren Weg zu gehen, indem sie eigene Entscheidungen trifft.

Buchrezensionen von Elisabeth Wagner-Engert und Markus Tomberg

Elisabeth Wagner-Engert und Markus Tomberg fischen die interessantesten Geschichten aus dem Büchermeer. Beide sind in der Jury des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises der Deutschen Bischofskonferenz. Für Pfarrbriefservice.de schreiben sie Rezensionen ausgewählter Kinder- und Jugendbücher.

Spannende Buchrezensionen in Ihrem Pfarrbrief

Nutzen Sie dieses Angebot für Ihren Pfarrbrief. Eröffnen Sie darin eine neue Rubrik und füllen Sie diese mit spannenden Büchern. Laden Sie dazu im Downloadbereich die Rezension „Home Girl“ und das passende Buchcover herunter.

Elisabeth Wagner-Engert

Vita

von

Elisabeth Wagner-Engert

Jahrgang 1963, verh., drei erwachsene Töchter, arbeitet ihr gesamtes Berufsleben im Bibliotheksbereich, am liebsten in der Vermittlung von Kinder- und Jugendbüchern und hat sich deshalb zur Literaturpädagogin weiterqualifiziert. Seit 2016 ist sie Mitglied in der Jury des Kath.

„Home Girl“ – Eine Rezension von Elisabeth Wagner-Engert

Neues Buch der Serie „Kinder- und Jugendbücher entdecken“

von

Elisabeth Wagner-Engert

Naomi, 14 Jahre, couragiert und schlagfertig, erzählt frech und rasant von ihrem Leben voller Enttäuschungen, von falschen Freunden und davon, wie sie bei Fremden doch noch ein Zuhause findet.