Deutsche Bischofskonferenz startet Facebook-Kanal

Pressemitteilung DBK
Diese Seite druckenPDF version
Logo Deutsche Bischofskonferenz

© www.dbk.de

Mit einem eigenen Facebook-Kanal möchte die Deutsche Bischofskonferenz die Diskussionen über Glaube, Kirche und Gesellschaft fördern.

Unmittelbar vor der Frühjahrs-Vollversammlung der Bischöfe vom 2. bis 5. März 2020 in Mainz richtet die Deutsche Bischofskonferenz ihren ersten Social Media-Kanal ein. Unter www.facebook.com/dbk.de wird in Bild, Video und Audio über die Aktivitäten der Deutschen Bischofskonferenz berichtet.
 
Die Erfahrungen der bereits bestehenden Partner-Kanäle mit dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (Facebook und Twitter: @DerSynodaleWeg) hätten bekräftigt, dass aktuelle Themen aus Kirche und Gesellschaft in den Sozialen Medien rege diskutiert würden. Hier möchte sich die Bischofskonferenz als Gesprächspartner etablieren und vor allem ansprechbar sein, heißt es in einer Pressemitteilung.

Diskussionen fördern

Der neue Facebook-Kanal bietet Nutzern Informationen rund um die Vollversammlungen der Bischöfe und Neuigkeiten aus dem Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz in Bonn. Außerdem ist auf dem Kanal eine aktuelle Berichterstattung über Konferenzen, Reisen der Bischöfe und gesellschaftlich relevante Ethikfragen geplant. Diskussionen über Glaube, Kirche und Gesellschaft sollen angeregt und gefördert werden.
 
„Wir versuchen, durch die sozialen Kommunikationskanäle den Nutzern näherzukommen und einen Austausch zu erreichen. Auf diese Weise hoffen wir, vielen Menschen eine neue Brücke zu uns bauen zu können“, erklärt der Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, Pater Dr. Hans Langendörfer SJ, zum Start des Kanals.

Geschrieben von: 

Downloads: 

Deutsche Bischofskonferenz startet Facebook-Kanal

von Pressemitteilung DBK
Voransicht ...

Unmittelbar vor der Frühjahrs-Vollversammlung der Bischöfe vom 2. bis 5. März 2020 in Mainz richtet die Deutsche Bischofskonferenz ihren ersten Social Media-Kanal ein. Unter www.facebook.com/dbk.de wird in Bild, Video und Audio über die Aktivitäten der Deutschen Bischofskonferenz berichtet.

Die Erfahrungen der bereits bestehenden Partner-Kanäle mit dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (Facebook und Twitter: @DerSynodaleWeg) hätten bekräftigt, dass aktuelle Themen aus Kirche und Gesellschaft in den Sozialen Medien rege diskutiert würden. Hier möchte sich die Bischofskonferenz als Gesprächspartner etablieren und vor allem ansprechbar sein, heißt es in einer Pressemitteilung.

Diskussionen fördern

Der neue Facebook-Kanal bietet Nutzern Informationen rund um die Vollversammlungen der Bischöfe und Neuigkeiten aus dem Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz in Bonn. Außerdem ist auf dem Kanal eine aktuelle Berichterstattung über Konferenzen, Reisen der Bischöfe und gesellschaftlich relevante Ethikfragen geplant. Diskussionen über Glaube, Kirche und Gesellschaft sollen angeregt und gefördert werden.

„Wir versuchen, durch die sozialen Kommunikationskanäle den Nutzern näherzukommen und einen Austausch zu erreichen. Auf diese Weise hoffen wir, vielen Menschen eine neue Brücke zu uns bauen zu können“, erklärt der Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, Pater Dr. Hans Langendörfer SJ, zum Start des Kanals.

Pressemitteilung DBK, In: Pfarrbriefservice.de

Anzeigen

Bank für Kirche und Caritas
Die Bank von Mensch zu Mensch. Partner für kirchlich-caritative Einrichtungen.
bkc-paderborn.de

Hier könnte Ihre Werbung stehen
Ihre Anzeige erscheint auf der Startseite sowie auf 25.000 Folge-/Unterseiten.
Mehr Infos

Adobe Software für Kirchen
Kirchengemeinden erhalten InDesign, Photoshop u. Co. zu deutlich reduzierten Preisen.
basis1.com

Blauer Engel im Pfarrbrief?
Bei uns ohne Antragsverfahren! Sympathische Ausstrahlung bei höchstem Qualitätsniveau und niedrigsten Preisen.
Gemeindebriefdruckerei.de