Duftende Apfelrosen

Zwei außergewöhnliche Rezepte für den Spätsommer

von Ronja Goj am 06/11/2021 - 06:00  

Die Apfelscheiben ziegelartig auf den Blätterteig legen. So, dass sie an einer Seite einen Zentimeter über den Teigrand ragen. Leicht andrücken und die Streifen einrollen.

Rot sind sie, gelb, grün. Rundlich. Prall. Knackig. Süßlich, säuerlich. Saftig. Schwer hängen sie in den Spätsommertagen an den Ästen. Lassen sich frisch von den Bäumen naschen. Zu fruchtigem Saft pressen. Zu süßem Gelee einkochen. Oder in warmen Kuchen hineinbacken. Äpfel.

Nutzen Sie die Zeit der Apfelernte und bieten Sie Ihren Pfarrbrieflesern und Pfarrbriefleserinnen zwei besondere Rezepte für die Rubrik "Kreatives" in Ihrem Pfarrbrief an: „Duftende Apfelrosen“. Das sind geraspelte Apfelschnitze drapiert auf schmale Blätterteigstreifen. Zu einer Blüte gerollt. Und in kleinen Muffinförmchen gesteckt. Oder hauchdünne Apfelscheibchen rosenförmig in cremigen Rührteig gesteckt. Und knusprig gebacken. Serviert mit einer kühlen Kugel Vanilleeis oder einem Schlag samtweicher Sahne.

Unter dem Reiter „Texte“ finden Sie drei verschiedene Dokumente. Ein Rezept für „Apfelrosen mit Blätterteig“, ein Rezept für „Apfelrosen mit Rührteig“ und ein Dokument, das beide Rezepte enthält. Im Bereich „Bilder“ finden Sie passende Fotos zu einzelnen Backschritten und können verschiedene Motive zum Thema Apel und Apfelernte herunterladen. Weitere Rezepte finden Sie hier.

    Bilder

    Zwei Rezepte

    von

    Hubert Mathes, Quelle: der pilger, www.der-pilger.de

    Apfelrosen mit  Blätterteig

    Zutaten für 12 Stück

    2 Platten Blätterteig
    3 feste Äpfel
    2 Esslöffel Zucker
    etwas gemahlenen Zimt
    12 Stück Muffin-Papierförmchen
    etwas Puderzucker

    Zubereitung

    Ein Rezept

    von

    Hubert Mathes, Quelle: der pilger, www.der-pilger.de

    Zutaten für 12 Stück

    Ein Rezept

    von

    Hubert Mathes, Quelle: der pilger, www.der-pilger.de

    Zutaten für 12 Stück

    2 Platten Blätterteig
    3 feste Äpfel
    2 Esslöffel Zucker
    etwas gemahlenen Zimt
    12 Stück Muffin-Papierförmchen
    etwas Puderzucker

    Zubereitung

    Diese Seite teilen