Newsletter-Adresse von Pfarrbriefservice.de wird zurzeit für Spam-Mails missbraucht

EK
Diese Seite druckenPDF version
Spam-Mail

© Screenshot

So oder ähnlich schauen die Spam-Mails aus, die seit gestrigem Mittwoch unter dem Namen von Pfarrbriefservice.de verschickt werden.

Unter dem Absender Pfarrbriefservice.de bzw. nl.pbs@pfarrbriefservice.de werden seit gestern (11. März 2020), 18 Uhr, Spam-Mails versandt. Sie sind völlig anders gestaltet als sonst die Newsletter von Pfarrbriefservice.de. In einem weißen Textkasten mit schwarzem Balken, in dem der erste Teil der Empfängeradresse genannt wird, fordert ein Phantasiename dazu auf, einen farbigen Button anzuklicken. Der Inhalt des Textes lässt pornographische Assoziationen anklingen.

Leider ist es technisch nicht möglich, diesen Missbrauch der Newsletter-Adresse von Pfarrbriefservice.de zu unterbinden oder zu verhindern. Wir warnen davor, den farbigen Link anzuklicken. Pfarrbriefservice.de ist nicht der Absender dieser Spam-Mails.

Geschrieben von: 

Anzeigen

Hier könnte Ihre Werbung stehen
Ihre Anzeige erscheint auf der Startseite sowie auf 25.000 Folge-/Unterseiten.
Mehr Infos

Bank für Kirche und Caritas
Die Bank von Mensch zu Mensch. Partner für kirchlich-caritative Einrichtungen.
bkc-paderborn.de

wo2oder3.de
Finanzierung sichern und gemeinsam Projekte verwirklichen - mit dem christlichen Crowdfunding der Pax-Bank eG
www.wo2oder3.de

Blauer Engel im Pfarrbrief?
Bei uns ohne Antragsverfahren! Sympathische Ausstrahlung bei höchstem Qualitätsniveau und niedrigsten Preisen.
Gemeindebriefdruckerei.de