11 Tipps für eine leserfreundliche Gestaltung

Checkliste für Pfarrbrief-Redaktionen

von PBS am 11/27/2008 - 09:00  

Ist die äußere Aufmachung einladend und übersichtlich?

  • Befindet sich auf dem Deckblatt eine ansprechende Grafik, ein ansprechendes Bild?
  • Gibt das Deckblatt bereits Informationen über den Inhalt?
  • Ist ersichtlich, von welcher Gemeinde der Pfarrbrief herausgegeben wird?
  • Bringt das Titelblatt einen gleichbleibenden Wiedererkennungseffekt?

Sind die Texte in leicht verständlicher Sprache geschrieben?

  • Haben längere Texte Zwischenüberschriften?
  • Verdeutlichen Bilder den Inhalt der Texte?
  • Sind die Texte interessant geschrieben?
  • Können auch diejenigen die Inhalte der Beiträge verstehen, die nicht regelmäßig den Gottesdienst besuchen?
  • Sind die Überschriften ansprechend und aussagekräftig?

Ist im Pfarrbrief das Impressum angegeben?

Wurde der Datenschutz beachtet?

  • Liegt bei Geburtstagen oder Listen der Kommunionkinder oder Firmlinge das Einverständnis vor?

Hat der Pfarrbrief ein ansprechendes Layout?

  • Stimmt das Verhältnis zwischen Text- und Bildanteil?
  • Ist eine leicht lesbare Schrift gewählt?
  • Stimmt die Spaltenbreite?
  • Haben die Fotos eine gute Qualität?
  • Gibt es zu den Fotos eine Unterzeile?
  • Ist die Schriftgröße einheitlich?

Wurden verschiedene journalistische Stilmittel verwendet?

  • Gibt es eine Seite für Leserbriefe?
  • Gibt es einen Kommentar?
  • Wechseln verschiedene journalistische Darstellungsformen ab, wie z.B. Berichte, Nachrichten, Interviews?

Wurde bei der Verwendung von Fotos, Karikaturen, Grafiken und Fremdtexten das Urheberrecht beachtet?

  • Haben Sie die Rechte an Texten und Bildern beim Verfasser eingeholt?

Wurden journalistische Grundlagen beim Schreiben der Texte beachtet?

  • Sind alle W-Fragen in den Texten beantwortet (Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum?)?
  • Sind Namen vollständig, mit Vornamen und Titel, geschrieben?

Stehen bei Datumsangaben die Wochentage dabei?

Werden Abkürzungen, zum Beispiel bei Verbandsnamen, erklärt?

Sind Fremdworte und Fachbegriffe aus der Kirche erklärt?

Diese Seite teilen