Christine Cüppers und Ingrid Fusenig sind die Pfarrbrief-Checkerinnen

Die beiden Journalistinnen Christine Cüppers und Ingrid Fusenig nehmen uns zugesandte Pfarrbriefe wohlwollend kritisch unter die Lupe. Wer diesen kostenfreien Service nutzen möchte, schickt am besten sowohl eine pdf-Datei des Pfarrbriefs an elfriede.klauer@pfarrbriefservice.de als auch die gedruckte Version per Post an Pfarrbriefservice.de, Team Pfarrbrief-Check, Haus Sankt Bruno, Promenade 37, 97437 Haßfurt. Jede Pfarrbriefredaktion erhält einen schriftlichen Prüfbericht, ausgewählte Beispiele werden nach Absprache online besprochen.

6734_99792062603968116794.jpg

Geprüft: Pfarrbrief "Offene Schranken" der Pfarrgemeinde St. Jakobus Hanau-Großauheim

Nein, der moderne Pfarrbrief hat nichts mehr gemeinsam mit dem günstig kopierten schwarz-weißen mehr oder weniger dicken Heftchen mit den Hinweisen zu Gottesdienst- und sonstigen Veranstaltungsterminen. Meist ansprechend gestaltet, in unterschiedlichsten Formaten und vor allem farbig, bunt kommt er...
6633_52444117417889336318.jpg

Geprüft: Pfarrbrief "Dreiklang" der Pfarreiengemeinschaft Meppen-Süd

Vielfach heißt er schlicht "Pfarrbrief". Das reicht im Grunde ja auch aus, um mitzuteilen, welches Produkt der Leser in Händen hält. Klar, den Pfarrbrief eben. Über diese Botschaft hinaus lassen sich mit einem treffenden, auf die Pfarrgemeinde zugeschnittenen Namen und dem gesamten Titel...
6604_31854479736084696216.jpg

Geprüft: Pfarrbrief "Gemeinsam unterwegs" der Katholischen Kirchengemeinde St. Vitus Olfen und Vinnum

Der Pfarrbrief "Gemeinsam unterwegs" möchte alle Olfener und Vinnumer Bürger über das Leben in der Pfarrgemeinde St. Vitus informieren und Lust aufs Mitmachen wecken. So steht es im Impressum des Pfarrbriefs unter der Überschrift "Das Ziel". Und genau das ist Hauptauftrag und auch Hauptpotential...
6505_86489997734294311601.jpg

Geprüft: Gemeindebrief der Seelsorgeeinheit Neckarsulm

Wie ist das noch mal mit Ohren und Augen? Diese menschlichen Sinnesorgane mögen zwar Abwechslung, reagieren aber empfindlich auf zu viel Durcheinander. Sprachengewirr verstört genauso wie optisches Chaos. Und so sollten Pfarrbriefmacher darauf achten, bei allen notwendigen Akzenten und wichtigen...
6422_38186462137337341114.jpg

Geprüft: „Gemeindeleben“ des katholischen Pfarrverbandes Köln-Dellbrück und Holweide

Ordnung und System in einen Pfarrbrief zu bringen, das ist für die Pfarrbriefmacher ein reichlich schwieriges und aufwändiges Unterfangen. Erst recht, wenn mehrere Gemeinden berücksichtigt werden müssen. Schwierig wird es ab einer Seitenzahl von etwa 20 aber auch für die Leser. Ihnen...
6325_54637449120846347101.jpg

Geprüft: Kirchliche Nachrichten „ConveniMUS“ der Seelsorgeeinheit Bollingen, Dornstadt und Tomerdingen

Der Pfarrbrief "ConveniMUS" der Seelsorgeeinheit Bollingen, Dornstadt, Tomerdingen und Filialen zeigt, dass das "gute, alte Pfarrbrief-Format" nach wie vor ein gutes Kommunikationsmittel sein kann und den Vergleich mit Pfarrmagazinen nicht zu scheuen braucht. "ConveniMUS" hat darüber hinaus einen...
6281_58210701464555031837.jpg

Geprüft: Gemeindemagazin "bon-i-d" aus St. Bonifatius in Düsseldorf

Längst haben viele Gemeinden den Pfarrbrief als wunderbares Kommunikationsmedium entdeckt. So auch die Katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius in Düsseldorf. Ihr Gemeindemagazin "bon-i-d" liefert vielseitige, interessante Informationen und Hintergründe für einen breiten Leserkreis. Dabei wird...
6191_35859477823776135970.jpg

Geprüft: Kirchenblatt der Pfarrei St. Ludwig-Herz Jesu in Spiesen-Elversberg

Zwei oder mehr Pfarreien und ein Pfarrbrief – da braucht es schon ein hohes Maß an Organisations- und Ordnungstalent, um die jeweiligen Gottesdienste, Termine und Hinweise möglichst übersichtlich an die Leser zu bringen. Erleichtern in Haushalt oder Büro oftmals unterschiedliche Kästchen diese...
6160_67649340061279090317.jpg

Geprüft: "Gemeindeinfo" - Magazin der Katholischen Kirchengemeinde Frankfurt-Niederrad

Natürlich steht die eigene Gemeinde bei der Pfarrbrief-Arbeit im Mittelpunkt des Interesses. Die Menschen vor Ort zu informieren über das, was in der Pfarrei passiert, ist Kernaufgabe des Mediums. Da Kirche aber viel mehr ist, darf auch der Pfarrbrief ab und zu und bei passender Gelegenheit...
6053_32357837772261319123.jpg

Geprüft: Pfarrbrief des Pfarrverbandes Gaißach-Reichersbeuern

Der Pfarrbrief dient vielerorts dem Hauptzweck, Termine und Gottesdienstordnung an die Gemeindemitglieder zu transportieren. Dabei kann er noch viel mehr. Er ist ein wertvolles Medium für die religiöse Kommunikation. Das zeigt der Weihnachtspfarrbrief des Pfarrverbands Gaißach-Reichersbeuern.

Seiten

Anzeigen
Bildanzeige Gemeindebriefdruckerei 650x345 2017-03

Blauer Engel im Pfarrbrief?
Bei uns ohne Antragsverfahren! Sympathische Ausstrahlung bei höchstem Qualitätsniveau und niedrigsten Preisen.
Gemeindebriefdruckerei.de

GemeindeDruckPortal
einfach. professioneller. Mit wenigen Klicks den Pfarrbrief professionell gestalten und umweltgerecht drucken.
gemeindedruckportal.de

wo2oder3.de
Finanzierung sichern und gemeinsam Projekte verwirklichen - mit dem christlichen Crowdfunding der Pax-Bank eG
www.wo2oder3.de

Adobe Software für Kirchen
Kirchengemeinden erhalten InDesign, Photoshop u. Co. zu deutlich reduzierten Preisen.
basis1.com