Störergrafik 15 Jahre - 15 Tipps

15 Tipps für Ihren Pfarrbrief

Zum 15-jährigen Bestehen von Pfarrbriefservice.de erhalten alle Redaktionen ein Geschenk. Die Broschüre „15 Tipps für Ihren Pfarrbrief“ gibt 15 Impulse zu Fragen, die Redaktionen am häufigsten stellen. Sie gibt Anregungen, den eigenen Pfarrbrief weiterzuentwickeln. Neben der Printfassung gibt es die Broschüre auch online: Entweder als PDF zum Download oder als Online-Fragebogen zum Ausfüllen.

Geprüft: Pfarrbrief „Miteinander“ des Pfarrverbandes Petershausen - Vierkirchen - Weichs

Christine Cüppers
Pfarrbrief Petershausen Titelseite

© PV Petershausen – Vierkirchen – Weichs

Titelseite des Pfarrbriefs Petershausen

Viele Gemeinden - zusammengefasst zu einem Pfarrverband - wollen und müssen viele Informationen an die Pfarrbriefleser weitergeben. Da reicht meist der Platz auf den Seiten gar nicht aus. Also wird oft jeder noch so kleine Raum genutzt, wenigstens noch einen winzigen Terminhinweis unterzubringen. Dass es anders und vor allem besser geht, dass es auch Freiräume auf der Seite braucht, zeigt der Pfarrverband Petershausen in seinem „Miteinander“.

Es hat sich gelohnt, eine Grafik-Designerin zur Gestaltung des Pfarrbriefes mit ins Redaktions-Boot zu nehmen! So enthält dieses Exemplar besonders gute optische Reize, mit denen der Leser sofort angesprochen wird. Ein stimmiges Farbkonzept, ausgewogene Text-Bild-Verhältnisse auf den meisten Seiten, gute Platzierung von Bildern und besonders die notwendigen Freiräume laden ein, sich intensiv und gerne mit diesem Pfarrbrief zu beschäftigen.

Titelseite

Es geht schon gleich gut los: Die Titelseite sagt dem Leser, um welches Produkt es sich handelt, welchen Schwerpunkt es setzt, und sie bietet ein Bild, das zwar eindeutig ist, aber dennoch Raum für eigene Gedanken lässt. Dieser Freiraum ist auch auf der Seite gelassen, ohne dass es wirkt, als sei Platz verschenkt worden. Im Gegenteil!

  • Pfarrbrief Petershausen gelungen S2

    © PV Petershausen – Vierkirchen – Weichs

    Bild 1

  • Pfarrbrief Petershausen gelungen S6

    © PV Petershausen – Vierkirchen – Weichs

    Bild 2

  • Pfarrbrief Petershausen gelungen S31

    © PV Petershausen – Vierkirchen – Weichs

    Bild 3

Gelungen

Bild 1: Nein, hier heißt es nicht „Inhaltsverzeichnis“, sondern „Wegweiser durch den Pfarrbrief“. Dadurch wird gleich klar, dass diese Seite nicht nur Überblick bieten, sondern den Leser quasi an die Hand nehmen und auf dem weiteren Weg durch die Seiten begleiten will. Das gilt sowohl für die inhaltliche Reise als auch für die optische. Ohne große Worte und Erläuterungen stellt sich das Farbkonzept gewissermaßen selber vor und wird so zum Leitfaden durch die 52 Seiten.

Bild 2: Alleine das Interview mit dem neuen Kaplan wäre schon ein Pfarrbrief-Plus gewesen. Diese originelle Art und Weise der näheren Vorstellung verdient jedoch ein Doppel-Plus. Die gegensätzlichen Begriffspaare aus dem Lebens- und Wirkungsbereich von Kaplan Ruderer haben ihn sicher zu intensivem Nachdenken angeregt. Für den Leser bietet diese Interview-Version Gelegenheit, den Kaplan näher kennenzulernen und sich gleichzeitig eigene Gedanken zu den Wort-Paaren zu machen.

Bild 3: Eines von mehreren Beispielen in diesem Pfarrbrief, dass Rückblicke auf gelungene Veranstaltungen oder Pfarr-Ereignisse nicht unbedingt Romanform haben müssen. In wenigen Zeilen wird das Besondere geschildert. Passende Fotos dienen als Hingucker und zur guten Ergänzung und Vertiefung des Geschriebenen. Und: Zumindest beim Chor-Foto gibt es die dringend notwendige Bildunterschrift!

Hinweis: Aus datenschutzrechtlichen Gründen wurden abgebildete Personen teilweise unkenntlich gemacht.

  • Pfarrbrief Petershausen ausbaufähig S34

    © PV Petershausen – Vierkirchen – Weichs

    Bild 4

  • Pfarrbrief Petershausen ausbaufähig S47

    © PV Petershausen – Vierkirchen – Weichs

    Bild 5

  • Pfarrbrief Petershausen ausbaufähig S52

    © PV Petershausen – Vierkirchen – Weichs

    Bild 6

Ausbaufähig

Bild 4: So sympathisch und nett der Rückblick auf den ganz offensichtlich gelungenen Ausflug der Ministranten daherkommt, so deutlich mangelt es an den erklärenden Zeilen zu den Fotos. Klar wird sich jeder Leser etwas zu den Bildern reimen können. Aber spätestens die Papierflieger im Kirchenraum müssen einen erläuternden Satz wert sein!

Bild 5: Sehr gut: Das Redaktionsteam bildet sich weiter im Interesse der Leser und informiert auch darüber! Sehr häufig kommunizieren gerade diejenigen, die die Kommunikation in den Gemeinden betreiben, so gar nicht das eigene Tun. Deshalb gehört diese Seite eigentlich zu den richtig gelungenen im Pfarrbrief. Allerdings bräuchte sie dringend ein Foto, um richtig wahrgenommen und beachtet zu werden. Warum nicht ein Bild von der Redaktionskonferenz, vom gemeinsamen Brüten über dem passenden Layout oder einfach nur vom Redaktionsteam?

Bild 6: „Seelsorger und Pfarrbüros“ heißt die Kontakt-Seite in diesem Pfarrbrief. Im Bereich der Pfarrbüros erfüllt sie ihren Anspruch und Auftrag voll und ganz. Alle notwendigen Daten sind aufgeführt, damit der Leser erfährt, wann, wie und wo er das Pfarrbüro erreichen kann. Leider fehlen diese Informationen zu den Seelsorgern gänzlich. Die bloß mit Namen aufzulisten, hat im Grunde keinen Informationsgehalt. Da gehörten wenigstens Telefonnummern dazu. Und im besten Falle gäbe es zumindest ein Team-Foto, damit die Seelsorge im Pfarrverband Gesicht(er) bekommt.

Hinweis: Aus datenschutzrechtlichen Gründen wurden abgebildete Personen teilweise unkenntlich gemacht.

Allgemeine Informationen:

  • Erscheinungsweise: zweimal pro Jahr
  • Auflage: 6000 Exemplare
  • Umfang: 52 Seiten
  • Format: DIN A 4
  • Verteilung: durch Ehrenamtliche in die katholischen Haushalte
  • Kontakt zur Redaktion: Katholischer Pfarrverband Petershausen-Vierkirchen-Weichs, Kirchstraße 17, 85238 Petershausen, E-Mail: pe.hoess@t-online.de
Geschrieben von: 
Logo des Pfarrbrief-Checks von Pfarrbriefservice.de

Möchten auch Sie eine wohlwollend-kritische Besprechung Ihres Pfarrbriefes? Die beiden Journalistinnen Christine Cüppers und Ingrid Fusenig nehmen Pfarrbriefe unter die Lupe. Wer diesen kostenfreien Service von Pfarrbriefservice.de nutzen möchte, schickt am besten sowohl eine pdf-Datei des Pfarrbriefs an elfriede.klauer@pfarrbriefservice.de als auch die gedruckte Version per Post an Pfarrbriefservice.de, Team Pfarrbrief-Check, Haus Sankt Bruno, Promenade 37, 97437 Haßfurt. Jede Pfarrbriefredaktion erhält einen kostenfreien schriftlichen Prüfbericht, ausgewählte Beispiele werden nach Absprache online besprochen.

Anzeigen

wo2oder3.de
Finanzierung sichern und gemeinsam Projekte verwirklichen - mit dem christlichen Crowdfunding der Pax-Bank eG
www.wo2oder3.de

Unser Pfarrbriefmagazin
Unser beliebtes Pfarrbriefmagazin erscheint 2018 in einer Neuauflage: überarbeitet, erweitert, aktualisiert.
Info und Vorbestellung

Bank für Kirche und Caritas
Die Bank von Mensch zu Mensch. Partner für kirchlich-caritative Einrichtungen.
bkc-paderborn.de

Religiöser Buchtipp des Monats
Unkompliziert und direkt hier bestellen. Jeden Monat frisch:
borromedien.de

Letzte Beiträge: 

Geprüft: Gemeindemagazin „21km²“ der kath. Pfarrei St. Jakobus Frankfurt

Geprüft: Gemeindemagazin „unterwegs“ der Pfarrei Hachenburg

Geprüft: Gemeindemagazin „St. Urban im Fokus“ der Kath. Kirche in den Stuttgarter Oberen Neckarvororten

Geprüft: Pfarrbrief der Katholischen Pfarrgemeinde St. Reinhildis Hörstel

Geprüft: Pfarrbrief der Pfarreiengemeinschaft Aub-Gelchsheim

Geprüft: Gemeindebrief „Der Kirchturm“ der kath. Kirchengemeinden Herz Jesu, Nattheim, und St. Georg, Auernheim

Geprüft: Pfarrbrief „Miteinander“ des Pfarrverbandes Petershausen - Vierkirchen - Weichs

  •  
  • 1 von 8