Standort und Zeitpunkt bewusst wählen

Flyerverteiler

© Dr. Paulus Decker

Beliebte Orte für die Verteilung sind dort, wo sich viele Menschen bewegen oder aufhalten

Handzettel verteilt man am besten dort, wo sich viele Menschen bewegen. Diese sind meistens mit anderen Dingen beschäftigt: aus der Kirche herausgehen, Einkaufen in Fußgängerzonen, Halten an einer roten Ampel. Mit einem Handzettel fühlen sich die Menschen zunächst einmal gestört in ihrer Tätigkeit und ihrer zielgerichteten Aufmerksamkeit. Die Flyer sollten also eine willkommene „Störung“ sein, um nicht auf totale Ablehnung zu stoßen oder sofort im Mülleimer oder schlimmer noch auf der Straße zu landen.

Standort und Zeitpunkt bewusst wählen

Optimal: eine belebte Situation, bei der möglichst viele Menschen vorbeikommen. Diese Menschen sollten natürlich für die Botschaft des Flyers grundsätzlich offen sein. Beispiel: Werbeflyer für eine meditative Veranstaltung werden auf dem Sportplatz, vor einem Fußballspiel der örtlichen Mannschaft, vermutlich auf wenig Interesse stoßen.

Aufmerksamkeit gewinnen

Die Aufmerksamkeit der Passanten kann auch gezielt auf die Verteiler gelenkt werden. Ideen dazu:

  • Die Verteiler tragen ein auffälliges T-Shirt, evtl. mit aufgedrucktem Slogan und Logo.
  • Neben den Verteilern steht ein Plakatreiter (siehe Kapitel Plakat).
  • Die Verteiler tragen vorn und hinten als "Sandwich-Man" Plakate.
Anzeigen

Pfarrbriefe drucken
ob schwarzweiß oder in Farbe, mit einer großen Auswahl an Papiersorten.
pfarrbrief24.de

Religiöser Buchtipp des Monats
Unkompliziert und direkt hier bestellen. Jeden Monat frisch:
borromedien.de

Blauer Engel im Pfarrbrief?
Bei uns ohne Antragsverfahren! Sympathische Ausstrahlung bei höchstem Qualitätsniveau und niedrigsten Preisen.
Gemeindebriefdruckerei.de

Bank für Kirche und Caritas
Die Bank von Mensch zu Mensch. Partner für kirchlich-caritative Einrichtungen.
bkc-paderborn.de