Störergrafik 15 Jahre - 15 Tipps

15 Tipps für Ihren Pfarrbrief

Zum 15-jährigen Bestehen von Pfarrbriefservice.de erhalten alle Redaktionen ein Geschenk. Die Broschüre „15 Tipps für Ihren Pfarrbrief“ gibt 15 Impulse zu Fragen, die Redaktionen am häufigsten stellen. Sie gibt Anregungen, den eigenen Pfarrbrief weiterzuentwickeln. Neben der Printfassung gibt es die Broschüre auch online: Entweder als PDF zum Download oder als Online-Fragebogen zum Ausfüllen.

Mit Checkliste und Jahresplanung

Gott braucht keinen Urlaub

© Doris und Michael Will

Solide Metallgehäuse haben sich beim Schaukasten bewährt.

Der Kasten selbst

  • Das Metallgehäuse mit Glaswand hat sich durchgesetzt - zu Recht: eine solide Qualität gewährleistet nachhaltig ein gepflegtes und ordentliches Erscheinungsbild.
  • Die innere Rückwand sollte in einem dezent-neutralen Farbton daher kommen: jede Ablenkung von den präsentierten Inhalten wäre hier kontraproduktiv.  
  • Beispielsweise kann die Metallwand mit einer weißen Folie bespannt oder weiß lackiert werden.
  • Kleine, aber starke Magnete haben sich bewährt. Die Magnete sollten hellfarben sein.
  • Tesa-Streifen dagegen hinterlassen Klebereste, die zu Staubfängern werden. Das gibt dem Schaukasten ein ungepflegtes Image. 
  • Falls der Schaukasten frei stehend aufgestellt wird, macht es evtl. Sinn, rückseitig einen zweiten Kasten zu montieren. 
  • Gelingt es Strom in den Kasten zu verlegen? Strom bringt Licht und Ton! Das Elektrokabel sollte geschützt verlegt sein, z.B. indem es durch die Standbeine des Schaukastens hindurch geführt wird. Leuchtstoffröhren haben den Vorteil einer vergleichsweise hohen Lichtausbeute bei geringer Wärmeentwicklung. Neue kreative Möglichkeiten ergeben sich durch den Einsatz moderner LED-Technik.

Aus der Team-Praxis

Damit die Schaukasten-Betreuung problemlos läuft, sind einige Voraussetzungen notwendig:

  • Alle Schlüssel, die zum Schaukasten gehören, brauchen einen festen Platz (im Schlüsselkasten). Alle Schlüssel sollten mit Schlüsselanhänger gekennzeichnet sein.
  • Für den besseren Überblick sollte festgehalten werden, wer auf Dauer einen Schlüssel ausgehändigt bekommen hat. 
  • Gut organisiert: ein bis drei bereitstehende, große Ablagefächer dienen als Depot für diejenigen, die Infos, Plakate etc. ausgehängt haben möchten.
  • Informationen für die nächste Woche liegen in Fach 1, das Material für die übernächste Woche in Fach 2, usw.
  • Archiv: Alle ausgehängten Infos, Blätter, Plakate etc. können mittelfristig abgeheftet werden (z.B. mit Vermerk: "Ausgehängt von ___ bis ____.")
  • Für große Farbposter, die wieder verwendbar sind, sollte eine staubfreie, vor Licht geschützte Lagerfläche vorhanden sein. Dort können die Plakate auf ihren nächsten Einsatz warten.

Vereinbarungen treffen

  • Wer ist für die Schaukasten-Betreuung verantwortlich? (Einzelperson oder ein Team)
  • Einheitliches Erscheinungsbild (Farbe,Formatierung) der einzelnen Aushänge oder bunte Vielfalt?
  • Terminvorgaben: bis wann müssen neue Aushänge für das Schaukasten-Team hinterlegt werden?
  • Wie häufig soll der Kasten neu bestückt werden? Wöchentlich, 14-tägig, einmal im Monat?
  • Wer entscheidet, welches Material nicht ausgehängt wird?
  • Kriterien: Layout, klare Botschaft, korrekter Inhalt, Aktualität, Relevanz.

Checkliste und Jahresplanung

  • Anhand unserer Checkliste (s.unten: "Download Service") kann in regelmäßigen Abständen geprüft werden, ob der Schaukasten optimal genutzt wird.
  • Die "Schaukasten Jahresplanung" ist als Unterstützung für die redaktionelle Planung der Inhalte gedacht. Sie dient der besseren Übersicht, als Merkhilfe und für den Austausch im Team. 

Downloads: 

Nutzen wir unseren Schaukasten optimal?

von Pfarrbriefservice.de
Voransicht ...

Checkliste:
Nutzen wir unseren Schaukasten optimal?

Klare Gliederung oder Zufallsprinzip:
Gibt es fest definierte Bereiche? Sind diese optisch gut unterscheidbar?

Originalität oder Langeweile:
Lädt die Gestaltung der Inhalte zum Verweilen ein? Ist das Gesamtbild spannend?

Aktualität oder Schnee von Gestern:
Ergänzen bzw. tauschen wir regelmäßig (Faustregel: alle 14 Tage) die Inhalte?

Identität oder Austauschbarkeit:
Sprechen wir ein unverkennbare, klare Sprache? Vermitteln wir eine Botschaft?

Wiedererkennung oder Anonymität:
Erkennt der Betrachter auf einen Blick, wessen Schaukasten er vor sich hat?

Pflege oder Verwahrlosung:
Gibt der Kasten selbst ein ordentliches Bild ab? Macht er einen gepflegten Eindruck?

Prominenz oder Mauerblümchen-Dasein:
Ist der Schaukasten gut sichtbar? Kommen dort häufig viele Menschen vorbei?

Kontraste oder Spannungslosigkeit:
Setzen wir klare & knackige Akzente? Verwenden wir konsequent Blickfänger?

Beschränkung oder Verzettelung:
Ist der Raum großzügig gestaltet? Sortieren wir konsequent das Unwichtige aus?

Dreidimensionalität oder Zweidimensionalität:
Nutzen wir bei der Gestaltung die räumliche Tiefe des Schaukastens?

Austausch im Team oder Monopol der Ideen:
Entsteht die Schaukastengestaltung in einem Team? Trifft sich dieses regelmäßig?

Konzept oder Planlosigkeit:
Orientieren wir uns inhaltlich an einem Konzept? Gibt es eine Jahresplanung?

Beleuchtung oder „Licht unterm Scheffel“:
Ist der Schaukasten beleuchtet? Nutzen wir alle technischen Möglichkeiten?

Eindeutigkeit oder Beliebigkeit:
Sind unsere Inhalte stets auf eine Zielgruppe angelegt? Sprechen sie deren Sprache?

Von Januar bis Dezember

von Pfarrbriefservice.de
Voransicht ...

Themen und Inhalte

  • Ereignisse, Kirchenjahr
  • Veranstaltungen, Gemeindegruppen
  • Ideen, Gestaltung, Impulse
Anzeigen

Bank für Kirche und Caritas
Die Bank von Mensch zu Mensch. Partner für kirchlich-caritative Einrichtungen.
bkc-paderborn.de

GemeindeDruckPortal
einfach. professioneller. Mit wenigen Klicks den Pfarrbrief professionell gestalten und umweltgerecht drucken.
gemeindedruckportal.de

wo2oder3.de
Finanzierung sichern und gemeinsam Projekte verwirklichen - mit dem christlichen Crowdfunding der Pax-Bank eG
www.wo2oder3.de

Blauer Engel im Pfarrbrief?
Bei uns ohne Antragsverfahren! Sympathische Ausstrahlung bei höchstem Qualitätsniveau und niedrigsten Preisen.
Gemeindebriefdruckerei.de