Störergrafik 15 Jahre - 15 Tipps

15 Tipps für Ihren Pfarrbrief

Zum 15-jährigen Bestehen von Pfarrbriefservice.de erhalten alle Redaktionen ein Geschenk. Die Broschüre „15 Tipps für Ihren Pfarrbrief“ gibt 15 Impulse zu Fragen, die Redaktionen am häufigsten stellen. Sie gibt Anregungen, den eigenen Pfarrbrief weiterzuentwickeln. Neben der Printfassung gibt es die Broschüre auch online: Entweder als PDF zum Download oder als Online-Fragebogen zum Ausfüllen.

Verantwortliche benennen

Das Impressum als Herkunfts-Verzeichnis

Das deutsche Presserecht fordert von jedem Druckwerk ein Impressum. Darunter versteht man ein Herkunftsverzeichnis. Das Impressum muss Namen und Anschrift des Druckers und Verlegers enthalten. In der Regel sind beim Pfarrbrief Verleger und Herausgeber identisch.

Ein verantwortlicher Redakteur muss genannt werden

Da die meisten Pfarrbriefe periodische Druckwerke sind, muss auch der verantwortliche Redakteur oder die verantwortliche Redakteurin genannt werden. Es darf sich dabei nicht um einen vorgeschobenen Namen handeln. Dieser Verantwortliche steht dafür gerade, dass u. a. keine strafbaren Inhalte im Pfarrbrief verbreitet werden. (Mehr zum verantwortlichen Redakteur)

Beispiel: So könnte ein Impressum formuliert sein.

Impressum

„Jakobus-Bote". Pfarrbrief der Pfarrgemeinde St. Jakobus, Neustadt

Herausgeber
Pfarrgemeinderat St. Jakobus, Neustadt

Redaktion
Matthias Griffel (verantwortlich), Petra Meier, Herbert Müller

Anschrift der Redaktion
Kath. Pfarramt St. Jakobus,

Hauptstr. 2,
12345 Neustadt,
Tel. 0 98 76 - 12 34

Anzeigen und Druck
Kath. Pfarramt St. Jakobus

Der „Jakobus-Bote" erscheint vierteljährlich und wird an katholische Haushalte kostenlos verteilt. Für unverlangt eingesandte Texte, Grafiken oder Fotos übernehmen wir keine Gewähr.

Im oben genannten Beispiel erscheint das Pfarramt als Drucker, da der Pfarrbrief selbst gedruckt wird. Wenn Sie Ihren Pfarrbrief in einer Druckerei herstellen lassen, muss an dieser Stelle Name und Anschrift der Druckerei stehen.

Wenn Ihr Pfarrbrief Anzeigen enthält, muss der dafür Verantwortliche genannt werden.

Finden sich in Ihrem Pfarrbrief Beilagen, z. B. aus den einzelnen Pfarrgemeinden eines Pfarrverbandes, müssen neben dem Verantwortlichen der Gesamtausgabe auch die Verantwortlichen der Beilagen genannt werden.

Vetorecht des Verantwortlichen: Der verantwortliche Redakteur muss mindestens 21 Jahre alt sein und hat aufgrund der Rechtslage ein Vetorecht gegenüber den übrigen Redaktionsmitgliedern.

Anzeigen

Blauer Engel im Pfarrbrief?
Bei uns ohne Antragsverfahren! Sympathische Ausstrahlung bei höchstem Qualitätsniveau und niedrigsten Preisen.
Gemeindebriefdruckerei.de

GemeindeDruckPortal
einfach. professioneller. Mit wenigen Klicks den Pfarrbrief professionell gestalten und umweltgerecht drucken.
gemeindedruckportal.de

Adobe Software für Kirchen
Kirchengemeinden erhalten InDesign, Photoshop u. Co. zu deutlich reduzierten Preisen.
basis1.com

Unser Pfarrbriefmagazin
Unser beliebtes Pfarrbriefmagazin erscheint 2018 in einer Neuauflage: überarbeitet, erweitert, aktualisiert.
Info und Vorbestellung