Störer Evaluation

Was denken Sie? – Bewerten Sie unser Angebot
Wie zufrieden sind Sie mit unseren Angeboten? Wie beurteilen Sie die Qualität? Wir möchten für Sie noch besser werden. Dafür brauchen wir Ihre Rückmeldung. Sie sind herzlich eingeladen, an unserer Nutzerbefragung teilzunehmen. Die Befragung wird vom 08. Januar bis zum 26. Januar 2018 durchgeführt werden. Dürfen wir Ihnen den Link zur Umfrage zusenden? Hinterlassen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Anschrift. Wir danken für Ihr Vertrauen und freuen uns über Ihre Rückmeldung.

Witze für Oktober 2017

St. Benno-Verlag Leipzig
16.07.2017 - 06:00

Hilfreich

Frieder hat seinen Beichtzettel verschmissen und druckst herum. Der Kaplan will ihm helfen und sagt: „Wir werden mal gemeinsam überlegen, was da vorliegen könnte. Überlege mal, wie es bei dir mit dem täglichen Gebet aussieht, oder vielleicht hast du versucht, mit dem Messer durch den Schlitz der Sparkasse von deiner großen Schwester das eine oder andere Geldstück herauszufummeln.“ – „Nein, das nicht“, sagt Frieder, „aber danke für den guten Tipp.“

Ausgleichende Gerechtigkeit

Ein gestandener Mann bekennt im Beichtstuhl seine Sünden: „Ich habe oft geflucht, aber auch viel gebetet – das gleicht sich aus. Ich habe einiges gestohlen, aber mitunter auch etwas an die Armen verschenkt – das gleicht sich aus. Ich habe geprasst und über den Durst getrunken, aber mitunter auch gefastet – das gleicht sich aus.“ Die Ermahnung des Pfarrers ist kurz und eindeutig: „Ja, guter Mann, dann ist es so: Gott hat Sie geschaffen und der Teufel wird Sie holen – das gleicht sich aus!“

Reh-abilitierung

Ein Kaplan aus der Stadt wird in ein oberbayerisches Dorf versetzt. Als er zum ersten Mal Beichte hört, bekennt ihm ein Bauer, dass er ein Reh gewildert habe. Auf solche Probleme nicht vorbereitet, bittet der Kaplan den Sünder, einen Augenblick zu warten. Der Kaplan eilt unterdessen zum Pfarrer und fragt: „Was geben Sie für ein gewildertes Reh?“ – „Höchstens zwanzig Euro, die Burschen werden sonst habgierig.“

Quelle: Das neue Hausbuch des christlichen Humors. Witze & Anekdoten. St. Benno-Verlag, Leipzig. ISBN 978-3-7462-4655-0, www.st-benno.de. In: Pfarrbriefservice.de

Anzeigen

Pfarrbriefe drucken
ob schwarzweiß oder in Farbe, mit einer großen Auswahl an Papiersorten.
pfarrbrief24.de

Bank für Kirche und Caritas
Die Bank von Mensch zu Mensch. Partner für kirchlich-caritative Einrichtungen.
bkc-paderborn.de

Religiöser Buchtipp des Monats
Unkompliziert und direkt hier bestellen. Jeden Monat frisch:
borromedien.de

Adobe Software für Kirchen
Kirchengemeinden erhalten InDesign, Photoshop u. Co. zu deutlich reduzierten Preisen.
basis1.com

Download:

Fileicon
Dateiformat: MS Word Document (.doc)
Dateigröße: 30,5 kB

Beispiel für den Urhebernachweis, den Sie führen müssen, wenn Sie den Text nutzen

Text: St. Benno-Verlag Leipzig
In: Pfarrbriefservice.de